EU-rente + Witwenrente

von
Brigitte

Ich beziehe eine EU-Rente, verdiene ca. 330 € montl. dazu, beziehe jetzt auch Witwenrente. Sind die 330 € anrechnungsfrei auf die Witwenrente?

von
Amadé

Auch Ihr - bezogen auf die EU-Rente - rentenunschädlicher Hinzuverdienst ist bei der Hinterbliebenenrente als anzurechnendes Einkommen anzusehen.

Wenn Sie in Ihren Witwenrentenbescheid unter "Hinweise und Auflagen" nachsehen, werden Sie entdecken, dass Sie verpflichtet sind, dem Renten-Träger, der die Hinterbliebenenrente zahlt, diesen Hinzuverdienst zu melden.

Das gechieht übrigens in Ihrem eigenen Interesse, um nicht unbedeutende Überzahlungen zu vermeiden.

Lassen Sie sich bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle Ihrer Rentenversicherung am Besten die Auswirkungen Ihres Verdienstes und Ihrer EU-Rente auf die H-Rente erläutern.

Sie "Service" auf dieser Seite.

von
Unbekannt

Hallo,

Ihre EU-Rente und Ihr Hinzuverdienst werden zusammen addiert.

Sofern die Summe den monatlichen Freibetrag (West) von 693,53 übersteigt, wird alles was darüber hinausgeht zu 40% angerechnet.

Bsp:

EU-Rente 670 + Hinzuverdienst von 330 € ergibt in der Summe €1000.

€ 1000 abzüglich € 693,53 sind: 306,47

davon 40% ==> € 122,59.

Diese Summe würde dann von Ihrer Witwenrente abgezogen.

Hinweis vollständigerweise: Sofern Sie noch Kinder haben, die Waisenrenten beziehen, erhöht sich der Freibetrag noch.

Experten-Antwort

Wie in den Beiträgen von Amadè und Unbekannt schon zum Ausdruck gebracht, ist auch Ihr Minijob bei der Einkommensanrechnung der Witwenrente zu beachten.

Wir empfehlen Ihnen deshalb bei der nächst gelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle einen Termin zu vereinbaren, damit Sie individuell beraten werden können. Die Ihrem Wohnort nächst gelegene Beratungsstelle können Sie unter dem Link "Service/Beratungsstellen" ermitteln.