EU-Rentenanspruch

von
Sanja

Hallo,
wollte fragen, ob ich Anspruch auf EU-Rente habe ?? Bin 54 J. u seit 5 Jahren krank. Habe 50% Schwerbehinderung wg. Tumor-OP,bin hochgradiger Schmerzpatient u nicht arbeitsfähig.
Habe nur einen geringen Betrag in die Rentenkasse zahlen können, wg. Kinder erziehungszeiten, Selbstängigkeit in der nichts eingezahlt wurde, Scheidung u Krankheit, ein King war zudem zeitweise noch schwerbehindert (100%).
Oder können Sie mir vielleicht einen Weg beschreiben was ich machen könnte.
Vielen Dank für Ihre Antwort
LG Sanja

von
Brille

Hallo Sanja,

1. aktuellen Versicherungsverlauf besorgen und Rentenkonto vollständig (!!!) klären
2. mit der Kontenklärung eine Rentenauskunft oder Probeberechnung der Erwerbsminderungsrente bestellen
3. Vergleiche Dein derzeitiges Nettoeinkommen mit dem Netto der EM-Rente
4. Abklären, ob derzeit die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für eine EM-Rente überhaupt (noch) vorliegen
5. ggf. Antrag auf EM-Rente stellen und damit die sozialmedizinische Prüfung in Gang setzen (Rente gibt es nur, wenn ein sog. Leistungsfall vorliegt und der Versicherungsschutz noch ausreicht!)
6. Ergebnis abwarten und ggf. über Bewilligung freuen oder gegen unberechtigte Ablehnung wehren!

Das war's im Schnelldurchlauf - alles klar?

Experten-Antwort

Hallo Sanja,
zum Beitrag des Users Brille könnte ich noch ergänzen, dass als versicherungsrechtliche Voraussetzung die sogenannte 3/5-Belegung erforderlich ist. Das heißt, in den letzten 5 Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung müssen 3 Jahre mit Pflichtbeiträgen belegt sein. Nur durch Vorlage eines aktuellen Versicherungsverlaufes kann dies geprüft werden.

von
bekiss

Suchen Sie unter Angabe Ihrer Postleitzahl bei http://www.ihre-vorsorge.de/Beratungsstellen.html die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle aus und vereinbaren Sie dort telefonisch einen Beratungstermin. Das ist kostenfrei, die erforderlichen Formulare werden online am PC aufgenommen und Sie erhalten die gewünschten Informationen sofort oder später per Post.

von
Brille

Die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen können aber auch durch Nahtlosigkeit seit 01.01.1984 (vgl. § 241 SGB VI) erfüllt sein - und die sog. 3 in 5-Belegung kennt u.U. auch ein paar Verlängerungs- oder Dehnungstatbestände!

Daher zu Ziff. 4 meines obigen Beitrags einen kompetenten Ansprechpartner suchen (und finden!).