< content="">

Expertenforum

von
Bio

Hallo Leute,
hab mal&#39;ne bescheidene Frage die mir ja hier vielleicht jemand beantworten kann?
Gibt es eigentlich auch ein Expertenforum der Arbeitsagentur?

Danke euer Bio

von
Knut Rassmussen

Da gibt es schon einige, aber meines Wissens keine von Mitarbeitern der Arbeitsagenturen moderierte.

von
Bio

aha, das habe ich schon befürchtet. Naja, wäre ja hilfreich gewesen um vorab das &#34;Eine oder Andere&#34; zu klären, bevor man dahinrennt.

Trotzdem Danke
Bio

von
Realist

Das durchaus sehr empfehlenswerte &#34;Beamte4U-Forum&#34; wurde leider geschlossen. Unter www.tacheles.de finden Sie ein &#34;Jammerforum&#34; mit einer sehr unübersichtlichen Forums-Struktur. Wer sich dort positiv über Behörden oder kritisch über Arbeitslose äußert, ist dort unerwünscht und wird gnadenlos gelöscht.
Genau das Richtige für Leute, die nur Ihren Frust abladen wollen. Sachliche Antworten gehen dort allerdings unter den überwiegend unqualifizierten Antworten völlig unter.
Aber bilden Sie sich selber Ihre Meinung!

von
Bio

ok, danke sehr. Mal sehen was da so los ist...

Gruß
Bio

Experten-Antwort

Ein vergleichbares Expertenforum der Arbeitsagentur ist mir nicht bekannt.

von
Bio

auch Dank dem Experten.
Die wissen wahrscheinlich schon warum die so ein Forum nicht eröffnen.
Mir gefällt dieses hier jedenfalls sehr gut, auch wenn manche Beiträge etwas die Themen verfehlen :-)

Danke Bio

von
Frank Morris

EIN Grund könnte auch sein, das teilweise die Leute die
bei der Agentur für Arbeit tätig sind, selbst nicht so genau Bescheid wissen ( um es mal vorsichtig auszudrücken )

Die Mitarbeiter sind teilweise aus ganz anderen Behörden abkommandiert worden ( müssen also erst eingearbeitet werden ) und außerdem ändern sich da
die Arbeitsschritte und Arbeitsanweisungen fast täglich ( so haben mir mehrere Mitarbeiter &#34; meiner &#34; AA seinerzeit bestätigt.

O-Ton eines Mitarbeiters als er seinen PC morgens um 8 h hochfuhr :
Oh. was sehe ich da : Nürnberg ( die Zentrale )
treibt schon wieder eine neue Kuh durch,s Dorf... !

Ich hatte mir VOR meinem ersten Besuch bei der AA mein ALG I online mal errechnet.

Die Mitarbeiterin tippte meinen Daten in den PC und
rechnete exakt 1,20 Euro mehr aus , als ich errechnet hatte und sagte :

&#34; ja, das kann sein , das IHRE Berechnung stimmt und meine hier falsch ist. Die sind wieder am Programm
am ändern. Sie sehen ja beim schrifttlichen Bescheid später wer Recht hat. &#34;

Dann sagte Sie noch zu mir.
&#34; Wo kann man den das online schon vorher errechnen ?? So eine Interseite ist mir ja gar nicht bekannt &#34;

p.s.
Auf der EIGENEN Homepage der Arbeitsagentur ist so ein ALG I Rechner.
Traurig wenn man das als Mitarbeiterin die Webseite seiner eigenen Firma/Behörde nicht kennt.

von
Frank Morris

Übrigens :

ICH hatte Recht.

Meine Berechnung war korrekt und nicht die der Dame der AA.

Soweit zur Kompetenz der
Mitarbeiter/innen der Agentur für Arbeit !

Wieder ein ganz ganz trauriges Beispiel , was hier so bei uns für &#34; Experten &#34; auf die Menschheit los gelassen werden.

von
Bio

ja, das ist ja nicht zu fassen...
Dann will ich lieber kein &#34;Expertenforum&#34; von der Agentur!

Ich lese mich mal durch das SGB III und gehe dann in eine Beratung, mal sehen welche Erfahrungen ich dann mache?
Bin schon etwas verunsichert...
Bio

von
Frank Morris

NEIN !

Das ein Mitarbeiter der AA die eigene Hompage nicht im DETAIL kennen muß ist schon klar, aber so etwas wie den online Rechner den ja nun wohl viele viele Leute nutzen , bevor sie den ALG Antrag stellen, nicht mal zu k e n n e n, ist schon ein starkes Stück.

Wenn ein Kunde mehr weiß als ein Mitarbeiter über sein Sachgebiet ist das ein Armutszeugnis ondergleichen.

Und das Alter hat damit überhaupt gar nichts zu tun. Vor Ort muß ja auch heut zu Tage JEDER ob 16 oder 60 mit einem PC umgehen können.

Und das mit dem Online ALG Rechner war ja nur 1 Beispiel
von mehreren &#34; Klöpsen &#34; die sich diese Damen und Herren
der AA dort in meinem Fall geleistet haben.

Aus meiner Sicht spiegelt so eine Kleinigkeit das Desinteresse der Mitarbeiter wieder und gibt ein trauriges Bild von der Behörde und deren Mitarbeiter ab.

Schon aus eigenem interesse &#34; stöbert &#34; man doch wohl mal von Zeit zu Zeit - NICHT während der Arbeitszeit natürlich, sondern DAHEIM ! - in der Firmen eigenen Homepage

p.s.
Die Mitarbeiter die mich &#34; bediente &#34; und ihren eigenen Online Rechner im Internet nicht kannte, war ca. 30 Jahre alt...

Soviel zum Alter. Das hat damit gar nichts zu tun, wie sie sehen !

Das ist einfach nur Desinteresse und fehlendes Engament mal über den eigen kleinen Sachbeartertellerrand hinaus zu schauen !

von
@Frank Morris

Es ist schön, dass Sie ganz genau einschätzen können, was der Grund dafür ist. Dass es immer wieder Behörden-Mitarbeiter gibt, die ihren Arbeitsbereich fachlich nicht beherrschen. DAS ist eine Sache, die nicht sein darf und Unverständnis nach sich zieht. Aber sich über so eine Kleinigkeit (wie das Nicht-Kennen eines Online-Rechners) aufzuregen...

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich nach 7,5h Kundenverkehr und den ganzen Tag am Rechner froh bin, zu Hause zu sein und mit meinen Hunden ins Gelände zu fahren und mich mit Sicherheit nicht noch an den Rechner setzte, um mir die Homepage meines Arbeitgebers anzuschauen.

von
Frank Morris

Dann freuen Sie sich mal schön bei Ihren Spaziergängen darüber , das sie so einen &#34; Behörden -Job &#34; haben .

In der privaten Wirtschaft wird es von den Mitarbeitern nämlich verlangt und als selbstverständlich vorrausgesetzt , das man sich auch privat mal weiterbildet und informiert und wenn man das nicht macht, sitzt man Ihnen ganz schnell als &#34; Kunde &#34; gegenüber...

Aber ich finde es auf der anderen Seite auch ganz gut, wenn ICH besser informiert bin als mein Gegenüber , denn das kann manches Mal auch von Vorteil sein...

von
Frank Morris

Und das die Mitarbeiterin den Online Rechner auf der Seite
der Agentur für Arbeit nicht mal kannte, ist doch auch wirklich nur eine Kleinigkeit.

Darum geht es doch auch überhaupt nicht in 1. Linie, sondern es doch darum , das man als KUNDE sein ALG I
schneller und vor allem KORREKTER ( Cent genau ! )online berechnen kann, als die eigenen Mitarbeiter/innen der Agentur für Arbeit.

Also das ist und bleibt ein Armutszeugniss für die Behörde und deren Mitarbeiter !