EXPERTIN DRINGEND GESUCHT!!!Rückerstattung der Beiträge zur gesetzliche Rentenversicherung Teil II

von
Harold

Guten Tag Zusammen,

vor 6 Wochen hatte ich die nachfolgende Frage im Forum aufgeworfen und eine Antwort von einer Expertin erhalten:

Fakten (zusammnengefasst):
*deutscher Staatsangehöriger
*10 Jahre in Rentenversicherung einbezahlt
*seit 3 Jahren als Expat in Hong Kong
*ebenso lange in D abgemeldet und auch nicht mehr versicherungspflichtig* Beiträge erfolgten daher auf freiwilliger Basis* übersiedele jetzt in die Schweiz zwecks Heirat*

Frage war:

Ich möchte gerne die Arbeitnehmerbeiträge zurückerstattet haben.

Antwort der Expertin:
Teilnehmer: Expertin
Datum, Zeit: 24.06.2008, 9:21 Uhr
Hallo Harold,

eine Beitragserstattung ist grundsätzlich nur dann möglich, wenn die Mindestversicherungszeit für einen Rentenanspruch von fünf Jahren nicht erfüllt ist.
Das Recht zur freiwilligen Versicherung besteht auch bei einem Auslandsaufenthalt. In bestimmten Fällen kann allerdings auch eine Beitragserstattung trotz Erfüllung des Mindestversicherungszeit erfolgen. Wir empfehlen Ihnen einen entsprechenden Antrag beim zuständigen Rentenversicherungsträger zwecks Prüfung zu stellen.

Frage: Grundsätzlich heisst nicht ausnahmslos und in welchen "bestimmten Fällen" ist eine Rückzahlung möglich? Gibt es irgendeine Möglichkeit, auch nach Inkrafttreten der Mindestversicherungszeit und ohne die Staatsangehörigkeit abzulegen, eine Rückzahlung zu erwirken?

Vorab schon vielen Dank für Eure / Ihre Bemühungen.

Grüsse aus HK

Harold

von
Schade

als Deutscher Staatsangehöriger, der 10 Jahre versichert war, haben Sie

k e i n e n Anspruch auf Beitragserstattung, weil Sie später mal einen Altersrentenanspruch haben.

Vergessen Sie die Erstattung!

von
Nein

Nein

von
Happy

nee, leider nicht! Auch wenn Sie die Deutsche Staatsangehörigkeit ablegen bekommen Sie (Ihre) Beiträge sowieso nur erstattet, wenn Sie eine Staatsangehörigkeit eines Landes ohne Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland annehmen! Es ist also (fast) aussichtslos. Thailand wäre möglich ;-)))

Lassen Sie es wie's ist und irgenwann bekommen Sie eben eine kleine Rente aus Deutschland!

MfG
Happy

Experten-Antwort

Hallo Harold,

die einzige Möglichkeit wäre in Ihrem Fall das Ablegen der deutschen Staatsbürgerschaft (unter den von Happy genannten Voraussetzungen). Aber ob sich das lohnt...?

Ansonsten ist eine Beitragserstattung bei Ihnen definitiv ausgeschlossen.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...