externe Teilung

von
Sybille

Guten Tag
Ich bin im öffentlichen Dienst und muss noch 2 Jahre warten bis ich in Altersrente gehen kann.
Mein Mann und ich haben uns getrennt und die Scheidung eingereicht.
Nun ist es so, dass mein Mann beabsichtigt vorzeitig in Rente zu gehen, er hat einen GdB von 70.
Es wurde vom Gericht eine externe Teilung verkündet, so das mein Mann die von mir übertragenen Anwartschaften auf die DRV erhält und umgekehrt genauso. Allerdings meint er, das ihm diese voll zustehen ohne Abzug für die vorzeitige Inanspruchnahme der Rente.
Stimmt es so?
Für Ihre Antworten bedanke ich mich im voraus.
MfG
Sybille

von
Schade

Nein, die Ansicht Ihres Mannes ist nicht richtig :)

von
S.

Sofern er die Altersrente vorzeitig bezogen wird, erhalten sowohl die eigenen Anwartschaften/Entgeltpunkte als auch der Zuschlag aus dem Versorgungsausgleich einen Abschlag.

Experten-Antwort

Hallo, die Antwort von S. ist richtig.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.