Fahrtdienst zur ambulanten Reha wg. Knieoperation

von
Robert123

Ich habe nächste Woche eine Knieoperation und werde danach in eine ambulante Reha kommen. Leider zahlt weder die Krankenkasse, noch die Deutsche Rentenversicherung den Transport hin und zurück, noch bietet die Klinik einen Fahrtdienst an.
Da ich hier auf dem Land lebe und die nächste Bushaltestelle 1,5 km entfernt ist, kann ich auch nicht mit öffentlichen Verkehrmitteln (ca. 3x Umsteigen und 1-2 Std. Fahrzeit einfach) gelangen. Meine Frau ist voll beruftsätig und kann mich ebenfalls nicht fahren.
Ich bitte Sie daher, für mich eine Möglichkeit zu finden die ambulante Rehe durchzuführen. Eine stationäre Reha mit Übernachtung und 3 Mahlzeiten würde die Deutsche Rentenversicherung weit aus mehr kosten als 2 Taxifahrten à 17 km am Tag.
Für Ihr Bemühen im Voraus vielen Dank.

Experten-Antwort

Hallo Robert123,

über die Erstattung der Reisekosten entscheidet der zuständige Leistungsträger im Einzelfall. Deshalb sollten Sie dort ihr Problem schildern.