Fahrtkosten

von
Gabriela

Ich stelle meine Frage nochmal, ist wohl untergegangen.
Ich nehme an einer Umschulung teil. Ich habe auch den Bescheid über mein Übergangsgeld erhalten. Nun steht da aber nichts von Fahrtkosten. Ich pendle jeden Tag 30 km zwischen Wohnort und Maßnahme Träger. Steht mir keine Fahrtkosten zu? Und wenn ja wie hoch beträgt dies? Dann möchte ich wissen ob Übergangsgeld richtig berechnet wurde, mein letztes Arbeitsentgelt gilt 6 Jahre zurück. Deswegen wurde es tariflich berechnet. Da ich als Bürokauffrau gearbeitet habe wurde mein Übergangsgeld anhand des Tarifs dieses Berufes berechnet. Ich bekomme allerdings nur 726,00 Euro, das kommt mir sehr wenig vor.

Ich freue mich auf eure Antworten.

LG
Gabi

von
Kai-Uwe

Als Gabi noch Pati hieß, wurde die Frage beantwortet...........

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=622&tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=25666

von
Gabriela Patrizia Lehm

Vielen Dank Kai Uwe, habe es übersehen!
Ich heiße Gabriela Patrizia Silvia Lehm, ich finde Patrizia schöner, Spitzname Pati ;-) aber man ruft mich mit dem Erstnamen Gabriela!

Danke meine Frage wurde beantwortet, trotzdem wundert mich warum ich so wenig Übergangsgeld bekomme. Meine Kollegin hat auch als Bürokauffrau gearbeitet und bekommt viel mehr als ich, obwohl sie seit 8 Jahren nicht mehr berufstätig war und auch als Bürokauffrau gearbeitet hat! Wir kommen auch aus der selben Stadt! Wie viel verdient denn eine Bürokauffrau nach dem Tarif?

LG
Gabi

von
???

Es gibt keinen Tarifvertrag für "die" Bürokauffrau, sondern nur Tarifverträge für die einzelnen Firmensparten. Für jede Sparte (z.B. chemische Industrie, Bau, Bergbau ...) ist im jeweiligen Tarifvertrag geregelt, was die Büroleute dort verdienen, gestaffelt nach Berufserfahrung/Firmenzugehörigkeit/Posten. Wenn Ihre Kollegin in einer Sparte mit allgemein höheren Verdiensten gearbeitet hat, einen höheren Posten hatte oder einfach mehr Berufserfahrung, dann hat sie jetzt auch mehr Übergangsgeld.

Experten-Antwort

Auch wir verweisen an dieser Stelle auf die Beantwortung am 18.06.2014.