Fahrtkosten bei LTA

von
Jasmin & Chantal

Hallo ich habe die Medizinische Reha hinter mir und LTA vor mir. Ich habe nun eine Frage bezgl. Fahrtkosten. Ich wohne in Düsseldorf und meine Maßnahme ist in Köln! Ich würde dann täglich mit dem Auto fahren. Ich werde Übergangsgeld erhalten. Bekomme ich auch die Fahrkosten erstattet? Wie wird es berechnet? Meine Reha Beraterin ist im Urlaub und daher wende ich mich an Sie!

Dann hat meine Freundin auch eine Frage an Sie! Sie macht auch bald ihre berufliche Rehabilitation, wird allerdings im Internat des Bfw übernachten weil sie zu weit weg wohnt. Nun wollte sie wissen ob sie das Internat von ihrem Übergangsgeld zahlen muss oder wird die Vollverpflegung (Internat) separat vom DRV übernommen? Denn sie hat ja auch Miete für ihre Wohnung zu zahlen? Für eure Antwort wären wir sehr dankbar! VG

von
Case

Ein Blick in den Bewilligungsbescheid sollte in beiden Fällen Aufschluss bringen.

In der Regel (so kenne ich es aus meiner Reha-Abteilung) ist immer ein Info-Blatt bzgl. Übernahme der Fahrkosten beigefügt.

Sollten Sie als Pendler an der bewilligten Maßnahme teilnehmen, und die Strecke mit Ihrem Privat-PKW zurücklegen, erhalten Sie 0,20 EUR pro gefahrenen Kilometer, jedoch maximal 13,45 EUR täglich bzw. maximal 269,00 EUR im Monat.
Sollte Ihr Bewilligungsbescheid keinen entsprechenden Passus aufweisen, empfehle ich Ihnen, sich mit der zuständigen Abteilung in Verbindung zu setzen. Um an die gewünschten Informationen zu kommen, sind Sie nicht an die Urlaubsplanung Ihrer Reha-Beraterin gebunden.

Zu Ihrer Freundin. Sollte die berufliche Reha (beispielsweise Umschulung) internatsmäßig erfolgen, werden die entsprechenden Unterbringungskosten vom Rentenversicherungsträger übernommen. Auch dies sollte im Bewilligungsbescheid stehen.

Als allgemeinen Tipp:

Bescheide sollten immer gründlich gelesen werden. Die erste Seite stellt zwar meist die interessanteste dar, jedoch sind die noch folgenden, meist ausführlichen Informationen viel wert und unter umständen auch sehr wichtig.

Experten-Antwort

Der Antwort von „case“ ist nichts hinzuzufügen. Vielen Dank an „case“.

von
Jasmin

Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort Case! Leider wurde mir die LTA erstmal mündlich bewilligt, von daher habe ich noch keinen Bescheid ;-) Ich hatte schon bei DRV angerufen, leider teilte mir man mit, dass die zuständige Sachbearbeiterin im Urlaub ist und ich doch bitte in 14 Tagen anrufen sollte! Daher habe ich hier meine Frage gestellt. Was ich nicht verstehe eine Kollegin die schon letztes Jahr eine Umschulung macht, erhält mehr als 350 € an Fahrtkosten erstattet, das widerspricht wiederum die maximale Zahlung von 269,00 € im Monat :-O Deswegen habe ich sicherheitshalber nochmal nachgefragt ;-)

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.

Altersvorsorge 

Kostenfallen bei der privaten Rentenversicherung

Zu hohe Kosten entpuppen sich oft als Renditekiller bei der privaten Altersvorsorge. Wie Sie zu teure Versicherungen erkennen und Kosten senken.