Falsche RehaFachrichtung

von
Luth

Leider wurde der Rehaantrag meiner Gynäkologin von einem Mitarbeiter der Rentenversicherung falsch bearbeitet. Eine Onkologische Rehabilitation war gewünscht. In der Reha Klinik angekommen, war ich aber Kardiologische angemeldet. Jetzt durchlaufe ich alle Herzuntersuchungen etc.ohne auch nur annähernd Herzprobleme zu haben.Eine Änderung in die andere Fachrichtung ist auf kurzem Weg nicht möglich( Kostenstelle!!!). Die Rentenversicherung ist schon informiert das zu ändern.
Jetzt zu meiner Frage: Wie lange muss ich die falsche Fachrichtungsreha hinnehmen ?(5 Tage sind schon um). Ab wann darf ich abbrechen....muss ich Kosten befürchten? Alles sehr unschön

von
Berater

Das sind alles Fragen, die in einem Forum nicht beantwortet werden können. Sprechen Sie mit Ihren Rehaärzten und Ihrer bewilligenden Stelle.
Ansprechpartner und Telefonnummer stehen in Ihrem Rehabescheid.

von
Schade

Eine Reha ist kein Knast - wenn Sie denken in der falschen Einrichtung zu sein können Sie sofort den Koffer packen und heimfahren.
Und daheim regeln Sie dass Sie irgendwann in eine passende Klinik komen.

Experten-Antwort

Hallo Luth,

hier kann nur die Kontaktaufnahme zu Ihrem Rentenversicherungsträger weiterhelfen.