Familienversichert oder freiwillig versichert

von
claudi

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe folgende Frage:
Eine Mitarbeiterin ist geringfügig beschäftigt und bei Ihrem Mann familienversichert.
In 2007 möchte die Mitarbeiterin zusätzlich einer selbständigen Tätigkeit nachgehen, aus der sie dann Einnahmen im Jahr von ca. 3500 € erhalten würde.
Muss sie sich für die selbständige Tätigkeit freiwillig bei der Krankenkasse versichern?

von
Peter

Es gilt:

Familien-mit-versichert:

Einkommen bis 345,00 € / Monat (ein Siebtel der Bezugsgröße nach SGB IV.§18).
Einkommen bis 400,00 € / Monat bei einer geringfügig entlohnten Tätigkeit (Minijob).
Für nebenberuflich Selbstständige gilt ein Einkommen geringer als 350 €.

Krankenkasse fragen ;-)

Peter

Experten-Antwort

Wir bitten Sie sich bezüglich Ihrer Anfrage an die Krankenkasse zu wenden, bei der Sie z.Zeit familienversichert sind. Die Prüfung und Einstufung erfolgt dort.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.