Fehlende Zeiten

von
Silvia

Hallo,vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.Mir fehlen in meinem Rentenverlauf ca.10 Jahre.Ich war alleinerziehend mit 2 Kindern und hatte zu dieser Zeit Sozialhilfe erhalten.Wurden damals noch Rentenbeiträge entrichtet,oder muss ich mich um diese 10 Jahre nicht kümmern,da es ganz einfach in dieser Zeit nichts gab?
Danke
Gruß Silvia

von
santander

Hallo Silvia, sie sollten mal eine Kontenklärung durchführen. Suchen sie mit nachfolgendem Link eine Auskunfts-und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung und machen dort einen Termin zur Kontenklärung.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_6234/SharedDocs/de/Navigation/Beratung/beratungsstellen/Yellowmap__node.html__nnn=true

Zur Berücksichtigung ihrer beiden Kinder im Versicherungsverlauf nehmen sie einfach die Geburtsurkunden der Kinder mit. Evtl. noch Nachweis über Ausbildung, Schulausbildung

von
Schade

Für Kindererziehung bis zum 10. Lebensjahr der Kinder gibt es Kindererziehungs- und Berücksichtigungszeiten.

Der Bezug der Sozialhilfe ist kein rentenrechtlich relevante Zeit.

Experten-Antwort

Hallo Silvia,

bitte lassen Sie in jedem Fall die Kindererziehungszeiten rentenrechtlich anerkennen. Bitte wenden Sie sich hierzu unter Vorlage Ihres Personalausweises und der Geburtsurkunden Ihrer Kinder an die nächstgelegene Auskunfts-und Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträgers.
Für Zeiten des Sozialhilfebezuges wurden keine Rentenversicherungsbeiträge gezahlt. Sofern Sie jedoch mittlerweile Arbeitslosengeld II beziehen, werden seit dem 01.01.2005 Beitrage zur Rentenversicherung abgeführt. Bitte nehmen Sie bei der Vorsprache in der Rentenberatungsstelle bitte vorsorglich auch Ihre Unterlagen über eventuelle Zeiten der Arbeitslosigkeit mit, damit wir diese Zeiten rentenrechtlich einschätzen und ggf. auch anerkennen können.