< content="">

Fehlende Zeiten

von
bt

Hallo,

mein aktueller Versicherungsverlauf weist u.a. folgende Daten auf:

16.04.97-04.07.98 16 Mon. Schulausbildung

01.09.98-31.12.98 4 Mon. Pflichtbeitragszeit/Wehrdienst

.....

nun werden im Versicherungsverlauf folgende ungeklärte Zeiten aufgeführt August 1998. Am 04.07.98 war meine Schulausbildung beendet (Abiturprüfung). Am 01.09.07 begann der Wehrdienst. Dazwischen war ich jedoch nicht arbeitslos/arbeitsuchend gemeldet. Man könnte auch sagen, ich habe "Nichts" gemacht.

Muss ich dazu irgendwann etwas nachweisen. Gehen mir durch die damals entgangene Arbeitslosmeldung Rentenansprüche verloren (wenn auch nur minimal)? Kann man dies nachholen?

Besten Dank für die Antwort vorab

Experten-Antwort

Hallo bt,

um die Frage beantworten zu können wäre wichtig zu wissen, was Sie nach dem Wehrdienst gemacht haben.

von
bt

16.04.97-04.07.98 16 Mon. Schulausbildung

01.09.98-31.12.98 4 Mon. Pflichtbeitragszeit/Wehrdienst

01.01.99-30.06.99 6 Mon. Pflichtbeitragszeit/Wehrdienst

01.07.99-31.08.99 2 Mon. Pflichtbeitragszeit/Arbeistlosigkeit

01.09.99-10.01.02 Pflichtbeitragszeit/berufl. Ausbildung

11.01.02-31.01.02 Pflichtbeitragszeit/Arbeitslosigkeit

01.02.02 bis jetzt Pflichtbeitragszeit (Angestellter)

von
KSC

da Sie nach dem Wehrdienst eine Ausbildung begonnen haben, ist der fehlende Monat August als Übergangszeit und somit als Anrechnungszeit wegen Schulausbildung anzuerkennen.

Nur nützen wird Ihnen das wenig, weil immer dann, wenn eine Rente ab 2009 beginnt, Schulzeiten nicht mehr bewertet werden!

Und ob es irgendwann mal auf diesen einen unbewerteten Anrechnungszeitenmonat ankommt, ist doch eher unwahrscheinlich.

Experten-Antwort

Hallo bt,

wie KSC schon ausgeführt hat: &#34;Da Sie nach dem Wehrdienst eine Ausbildung begonnen haben, ist der fehlende Monat August als Übergangszeit und somit als Anrechnungszeit wegen Schulausbildung anzuerkennen.&#34; - auch wenn diese Anrechnungszeit zukünftig keine besondere Bewertung mehr erfährt.