Feststellung der Berufunfähigkeit bzw arbeitsfähigkeit

von
Jenny

Guten Tag,
ichhabe im letzen August einen Hirntumor entfernt bekommen. Anschließend war ich 7 Wochen in Reha, dort wurde schon vonden Ärzten über Berufsunfähigkeit gesprochen. Aber es wurde auch erwähnt,das die Klinik es versäummt hätte mich dem Rentenversicherungsträger vorzustellen. Nun ich habe von diesen dingen keine Ahnung und bin sehr Hilflos. Ich bin immer noch AU und beziehe Krankengeld. Wer ist zuständig, wer kann mich beraten, wer muß mich Begutachten...
Gruß Jenny

von
Rosanna

Hallo Jenny,

die DRV ist die zuständige Stelle und Ihr Ansprechpartner, vorausgesetzt, Sie haben Beiträge zur gesetzl. Rentenversicherung gezahlt (sind also nicht Beamtin).

Unter nebenstehendem Link "Beratungsstellen" können Sie sich die zuständige Stelle heraussuchen und dort einen Termin zur Rentenberatung vereinbaren.

Die Reha-Klinik schickt im Übrigen den Entlassungsbericht an die DRV und diese prüft SELBST, ob Erwerbsminderung vorliegt oder nicht. Ggfls. werden Sie dann zur Rentenantragstellung aufgefordert, wenn die versicherungsrechtlichen Voraussetzungenalle vorliegen.

Wenn Sie unter www.deutsche-rentenversicherung.de > Suchfunktion "Erwerbsminderungsrente" eingeben, können Sie sich unter den Fragen zur EM-Rente auch über die gesetzlich geforderten Voraussetzungen für eine EM-Rente schlau machen.

MfG Rosanna.