Firmendirektversicherung-Arbeitgeberbeitrag

von
Rosie

Hallo,

meine Frage:

Beteiligt sich der Arbeitgeber ebenfalls an den Beiträgen zur Firmendirektversicherung oder werden diese nur vom Bruttogehalt des Arbeitnehmers gezahlt?

von
Wolfgang Amadeus

Der Arbeitgeber kann sich, muss sich aber nicht beteiligen.

In der Regel macht er es nicht.

Allerdings kann sich aus Tarifvertrag oder aus Betriebsvereinbarung etwas anderes ergeben.

Möglicherweise ist die Beteiligung des Arbeitgebers auch Verhandlungssache, denn der Arbeitgeber spart bei der Direktversicherung ja auch Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung.

Ich vermute, dass noch Beiträge von Amadé und Maria L. kommen werden, die Dir von der Direktversicherung abraten werden. Da diese beiden viel besser erklären können als ich, dass man eigentlich keine arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung machen sollte, kann ich mir das somit an dieser Stelle sparen.

Experten-Antwort

Die Direktversicherung ist doch die typische AV. Der AG schließt für den AN eine Lebensversicherung auf das Leben des AN/Hinterbliebene ab. Diese kann, muss aber nicht, ebenfalls vom AG mitgetragen werden.

von
Amadé

Wenn Sie Mitglied in einer Gesetzlichen Krankenversicherung sein sollten, würde ich an Ihrer Stelle
lieber die Finger von dieser Anlageform lassen. Um Wiederholungen zu vermeiden verweise ich auf folgenden link:

http://www.ihre-vorsorge.de/Expertenforum-Thema.html?id=83734&dekade=4

von
Amadé

..., ob mit Erfolg liegt jedoch in Gottes Hand.

http://www.vdk.de/cgi-bin/cms.cgi?ID=de18103&SID=50pN4AUi1q5rbw8DkIrgG5uslYbZ6a