Firmendirektversicherung / Riester

von
Familienvater

Ich habe in 2004 einen Firmendirektversicherungsvertrag abgeschlossen. (Pauschalbesteuerung)

Kann man diesen Vertrag zu einem Riestervertrag umwandeln? Wenn ja, entstehen hier dann die gleichen hohen Abschlussgebühren wie bei Neuverträgen?

Ergeben sich ggf. weitere Nachteile?

Danke!

von
Franck

Sehr geehrter Herr Familienvater,

ein pauschalversteuerter DV-Vertrag (gem. § 40 b EStG) können Sie i.d.R. nicht auf einen DV-Vertrag nach § 3 Nr. 63 EStG umstellen.

Eine Ausnahmen gibt es:

Wenn beim Altvertrag eine Rentenauszahlung (und nicht eine Kapitalauszahlung oder eine Kapitalauszahlung mit Rentenwahlrecht) vereinbart wurde, dann können Sie auf § 3, Nr. 63 EStG umstellen und können riestern. Dann verlieren Sie allerdings die Pauschalversteuerung.

Ein Riestervertrag über den Betrieb ist nicht sinnvoll, da Sie bei "Betriebsriesterverträgen" die Auszahlung im Rentenalter der Kranken- und Pflegeversicherung unterwerfen müssen.

Gruß

Frank J. Kontz

von
Familienvater

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Schönen Abend!

Experten-Antwort

Seit dem Inkrafttreten des Alterseinkünftegesetzes zum 01.01.2005 gilt auch für die Direktversicherung die nachgelagerte Besteuerung.

Das bedeutet, dass für den Arbeitnehmer Beiträge zur Direktversicherung gem. § 3 Nr.63 EStG unter bestimmten Voraussetzungen lohnsteuerfrei sind. Die späteren Leistungen aus der Direktversicherung sind für den Arbeitnehmer gem. § 22 Nr. 5 EStG steuerpflichtiges Einkommen und daher voll zu verteuern.

Wurden Direktversicherungsverträge vor dem 01.01.2005 abgeschlossen, war die vorgelagerte Besteuerung üblich. Im Rahmen einer Vertauensschutzregelung kann diese "alte" Regelung weiterhin in Anspruch genommen werden.

Beiträge zur Direktversicherung können demnach gem. § 40b EStG a.F. pauschal versteuert werden. Die Leistungen aus der Direktversicherung, zu der die Beiträge nach § 40b EStG a.F. pauschal verteuert wurden, sind unter bestimmten Voraussetzungen steuerfrei, bzw. unterliegen der Ertragsanteilsbesteuerung. Rentenleistungen in der Auszahlungsphase bleiben daher größtenteils steuerfrei.

Die Umwandlung eines Altvertrages in einen Riestervertrag sollte deshalb wohl überlegt sein, weil Vorteile des Altvertrages verloren gehen.

Zu den möglichen Kosten eines Wechsels können wir keine Aussage treffen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.