Firmenwechsel und Rente

von
Sana

Ich will meine Firma verlassen. Mein Ag zahlt für mich eine Betriebsrente seit 6 Jahren. Jetzt hat mich der Betriebsrat verunsichert: Wenn ich nächstes Jahr gehe, erhalte ich später die Rente, wenn ich dieses Jahr gehe, soll sie weg sein? Stimmt das? Herzlichen Dank für Infos.

von
KSC

und welcher Forumsteilnehmer soll die Satzung der Betriebsrente Ihres Arbeitgebers kennen und wissen ob da eine Mindestbetriebszugehörigkeit drinsteht?
Es gibt in D massenweise verschiedener Betriebsrentenvereinbarungen.

Dies Frage können Sie wirklich nur vor Ort mit Personalabteilung und Betriebsrat klären.

von
Sana-Hilfe

Ich denke, die Lösung sieht so aus: Ab 2009 ist eine ausschließlich vom Chef finanzierte Betriebsrente für alle ab dem 25 Jahr "unverfallbar", wenn bereits 5 Jahre eingezahlt wurde. Sana erhält im Alter also ihre Betriebsrente. Würde sie noch in 2008 wechseln, wäre ihre Anwartschaft noch nicht gesichert. Bislang gilt eine Altersgrenze von 30 Jahren. Vielleicht hat das der Br gemeint? Allerdings weiß ich nicht, ob die Neuregelung nur für Neuverträge ab 2009 gilt oder auch für alle bislang beschlossenen. Kennt jemand die Rechtsquelle?

von
Franck

Die gesetzliche Unverfallbarkeitsfrist:

Für alle Zusagen, die ab 01.01.2001 erteilt wurden gilt:

Wenn zum Zeitpunkt des Ausscheidens der Anspruchsberechtigte mind. 30 Jahre alt ist und die Versorgungszusage mind. fünf Jahre bestanden hat, dann ist die Zusage gesetzlich unverfallbar.

Nicht zu verwechseln mit einer neuen, weiteren Regelung.

Ab dem 01.01.2009 tritt an Stelle der Unverfallbarkeitsalters 30 Jahre das 25. Lebensjahr.

Vertragliche Vereinbarungen können von der gesetzlichen Unverfallbarkeit abweichen. Dies ist aber selten der Fall. Hier hilft dann ein Blick in Vertragswerk des Betriebes.

Gruß

Frank J. Kontz