Flexirente 63+

von
Hans

Ich möchte zum 31.12.20 kündigen
Und zum 01.12.20 meine Rente beantragen. Meine Frage : Darf ich das oder geht das nicht.Laut meinem freien Rentenberater ist dies möglich.

Experten-Antwort

Hallo Hans,

ob Sie zum 01.12.2020 einen Rentenanspruch haben könnten, kann ich anhand Ihrer Angaben leider nicht feststellen. Ansonsten sehe ich aber keinen Grund, warum sie dies nicht so umsetzen „dürften“.

Im Zweifel sollten Sie sich nochmals individuell von Ihrem Rentenversicherungsträger beraten lassen.

von
KSC

Das geht wenn Sie im Dezember bereits 63 Jahre alt sind und mindestens 35 Versicherungsjahre aufweisen.

Und dann dürfen Sie - sofern Ihr Arbeitgeber mitmacht - auch im Dezember arbeiten sofern Sie im Dezember maximal 44.590 € zuverdienen. Liegt der Verdienst drüber wird eng mit der vollen Rente im Dezember.

:) Das neue "Corona-Zuverdienst-Gesetz" macht vieles möglich was vor 10 Tagen noch nicht denkbar war.

Die bisherige Grenze von 6.300 € die seit dem Flexirentengesetz (2017) galt ist für 2020 durch obigen Betrag ersetzt.

Vielleicht geht da noch viel mehr? - hatte heute einen Kunden der die volle Rente ab heute beantragt und bis Jahresende noch 40.000 € verdient - auch das geht.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.