< content="">

Folgebescheinigung Wiedereingliederung

von
Mensch-ärgere-Dich-nicht

Hallo!

Ich befinde mich zur Zeit in einer beruflichen Wiedereingliederung nach einer Reha. Um das Übergangsgeld zu erhalten, muss ich regelmäßig Bescheinigungen ( G 842) an die DRV schicken. Mein Arbeitgeber verzögert seine Unterschrift und die Weiterleitung dieser Bescheinigung an die DRV stets so erheblich, dass ich oft erst nach Wochen mein Geld erhalte. Gibt es irgendeine Handhabe, dies zu beschleunigen. Mein Arbeitgeber sitzt 500 km von meinem eigentlichen Arbeitsort entfernt, so dass ich nicht mal eben ins Personalbüro gehen kann. Alles läuft per Fax bzw. Post.

Experten-Antwort

Hallo,

grundsätzlich besteht die Verpflichtung des Arbeitgebers nach § 98 Abs. 2 SGB X in Verbindung mit § 65 Abs. 1 SGB I bei Antrag auf Sozialleistungen die entsprechenden Angaben zu machen. Die Durchsetzung dieses Rechtes dürfte jedoch schwierig sein, wenn der Arbeitgeber die Anfrage zwar bearbeitet, aber dies nur sehr langsam tut. Letztendich wird hier nur ein persönlicher (telefonischer) Kontakt helfen, indem man die Situation klärt.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.2012, 11:18 Uhr]