Folgen Abbruch Arbeitserprobung

von
Marla

Ich habe eine Umschulungsmaßnahme bewilligt bekommen und bin nun in einer 6-Wöchigen Arbeitserprobung. Meinen vorherigen Beruf kann ich aus psychischen Gründen (Burnout+anschließende Depression) nicht mehr ausüben. Nach der 2. Woche merke ich nun, dass ich aus psychosomatischen Gründen und physischen Symptomen (Schwindel etc) die Erprobung vsl nicht durchstehen werde.Was passiert wenn ich die Maßnahme mit einer Krankschreibung abbreche? Habe ich die Möglichkeit, mich in eine Therapie zu begeben und die Arbeitserprobung noch einmal durchzuführen wenn ich wieder stabiler bin?

von
KSC

Das klären Sie bitte nicht über ein Forum sondern individuell mit dem Rehafachberater bzw. der Sachbearbeitung Ihres RV trägers, der die jetzige Maßnahme bewilligt hat.

Grundsätzlich ist das was Sie andenken möglich, wie aber im Einzelfall zu gegebener Zeit entschieden wird weiß heute niemand.

Experten-Antwort

Hallo Maria,

von von KSC bereits richtig ausgeführt worden ist, kann Ihnen dieses Forum keine entgültige Antwort liefern. Bitte setzen Sie sich direkt mit dem zuständigen Reha-Fachberater in Verbindung.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.