Folgen des EMR - Bezuges auf Zeit für Altersrente

von
Frank

Ich beziehe seit 8 Jahren eine Erwerbsminderungsrente. Wenn ich zu einem späteren Zeitpunkt wieder in das Arbeitsleben einsteigen muss, weil die Rentenzahlung eingestellt wird, wird dann die Zeit der Erwerbsminderungsrente bei der Berechnung der Altersrente berücksichtigt? Und wenn ja in welcher Weise? In der Zeit der Erwerbsminderungsrente leistet man ja keine Beiträge zur RV. Ich bin da schon in Sorge, was dies dann für meine Altersrente bedeuten könnte.

von
Irrglaube?

Nach acht Jahren Erwerbsminderungsrente glauben Sie tatsächlich Sie würden wieder erwerbsfähig? Leiden Sie evtl. an Realitätsverlust ?

von
Frank

Nein, leide ich nicht. Es ist mehr die Angst, wenn die Rentenzahlung mal ausläuft... , wie sich die EMR- Zeit auf meine Altersrente auswirkt.

von
Pauli

Ich kann dir nur sagen: es wirkt sich sehr negativ aus, du erhältst keine Anrechnung- und keinerlei Zurechnungszeiten, keine Punkte....nichts..
Mir ist das gleiche passiert. Hatte 6 jährige Erwerbsminderung und bin nun rentenrechtlich gleichgestellt mit jemanden der 6 Jahre hartz 4 bekam...

von
Irrglaube

Zitiert von: Frank
Nein, leide ich nicht. Es ist mehr die Angst, wenn die Rentenzahlung mal ausläuft... , wie sich die EMR- Zeit auf meine Altersrente auswirkt.

Dann ist es ja gut. Wenn die Erwerbsminderungsrente bis zum Beginn einer Altersrente bezogen wird, besteht ein Besitzschutz.
Die direkt anschließende Altersrente kann daher nicht geringer sein als die Erwerbsminderungsrente!

k

von
Krass

Zitiert von: Pauli
Ich kann dir nur sagen: es wirkt sich sehr negativ aus, du erhältst keine Anrechnung- und keinerlei Zurechnungszeiten, keine Punkte....nichts..
Mir ist das gleiche passiert. Hatte 6 jährige Erwerbsminderung und bin nun rentenrechtlich gleichgestellt mit jemanden der 6 Jahre hartz 4 bekam...
Zählt der Rentenbezug nicht zur Wartezeit?

von
W°lfgang

Zitiert von: Pauli
Ich kann dir nur sagen: es wirkt sich sehr negativ aus, du erhältst keine Anrechnung- und keinerlei Zurechnungszeiten, keine Punkte....nichts..
Mir ist das gleiche passiert. Hatte 6 jährige Erwerbsminderung und bin nun rentenrechtlich gleichgestellt mit jemanden der 6 Jahre hartz 4 bekam...

...bitte mal die Anlagen 3 + 4 zur Ihrem Altersrentenbescheid hier abbilden (OCR können Sie? haben ja genug Zeit gehabt! ;-)), dann können wir Ihre individuelle Rentenberechnung nachvollziehen/'alles negativ'/wirklich? und mit anderen Fällen/'alles beim Alten und gut' bewerten ;-)

Daneben, schön dass Sie die Versichertengemeinschaft 6 Jahre mit Rente unterstützt hat, ohne dass Sie dafür etwas zusätzlich einzahlen mussten ...war sicher in dem 'ätzenden' Sie in dieser Zeit für SIE finanziell erforderlichen auffangendem Sozialleistungs-/unterstützungssystem in D gewesen – widerlich auch, wie konnte der D-Staat das nur zulassen ...in beispielsweise USA wären Sie dafür sicher besser abgesichert - oder ?

Kommen Sie, eine 'Patrone' haben Sie noch frei, um Ihr dürftiges Statement fundiert zu ergänzen ;-)

Gruß
w.

von
Social Security

Zitiert von: W°lfgang
Zitiert von: Pauli
Ich kann dir nur sagen: es wirkt sich sehr negativ aus, du erhältst keine Anrechnung- und keinerlei Zurechnungszeiten, keine Punkte....nichts..
Mir ist das gleiche passiert. Hatte 6 jährige Erwerbsminderung und bin nun rentenrechtlich gleichgestellt mit jemanden der 6 Jahre hartz 4 bekam...

...bitte mal die Anlagen 3 + 4 zur Ihrem Altersrentenbescheid hier abbilden (OCR können Sie? haben ja genug Zeit gehabt! ;-)), dann können wir Ihre individuelle Rentenberechnung nachvollziehen/'alles negativ'/wirklich? und mit anderen Fällen/'alles beim Alten und gut' bewerten ;-)

Daneben, schön dass Sie die Versichertengemeinschaft 6 Jahre mit Rente unterstützt hat, ohne dass Sie dafür etwas zusätzlich einzahlen mussten ...war sicher in dem 'ätzenden' Sie in dieser Zeit für SIE finanziell erforderlichen auffangendem Sozialleistungs-/unterstützungssystem in D gewesen – widerlich auch, wie konnte der D-Staat das nur zulassen ...in beispielsweise USA wären Sie dafür sicher besser abgesichert - oder ?

Kommen Sie, eine 'Patrone' haben Sie noch frei, um Ihr dürftiges Statement fundiert zu ergänzen ;-)

Gruß
w.

@ Wolfgang

Bevor Sie Ihre Weisheiten hier kund geben erkundigen Sie sich mal etwas genauer über die amerikanische Rentenversicherung(Social Security)

Dort gibt es genauso Leistungen bei Erwerbsminderung und sogar bei einfacherer Zulassungsbedingungen.

Auch sind die Leistungen im Vergleich zur Einzahlung nicht so schlecht.

Natürlich bekommt in den USA aus dieser Versicherung nur derjenige etwas der auch eingezahlt hat.

Ok in Deutschland ist das seit einiger Zeit etwas anders da werden viele Menschen aus der Rentenversicherung bedient obwohl nicht oder demnächst wenig eingezahlt haben.

Gruß der Amerikaner

Experten-Antwort

Hallo Frank,

Zeiten des Bezuges einer Rente aus eigener Versicherung können bei der Rentenberechnung der Altersrente gegebenenfalls als Anrechnungszeiten berücksichtigt werden.
Anrechnungszeiten sind Zeiten des Rentenbezuges, soweit diese Zeiten auch als Zurechnungszeit berücksichtigt waren sowie eine vor dem Beginn dieser Rente liegende Zurechnungszeit.
Ob und in welchen Umfang eine Zurechnungszeit bei der Rentenberechnung berücksichtigt wurde, kann dem entsprechenden Rentenbescheid entnommen werden.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Rentner

Zitiert von: Frank
Ich beziehe seit 8 Jahren eine Erwerbsminderungsrente. Wenn ich zu einem späteren Zeitpunkt wieder in das Arbeitsleben einsteigen muss, weil die Rentenzahlung eingestellt wird, wird dann die Zeit der Erwerbsminderungsrente bei der Berechnung der Altersrente berücksichtigt? Und wenn ja in welcher Weise? In der Zeit der Erwerbsminderungsrente leistet man ja keine Beiträge zur RV. Ich bin da schon in Sorge, was dies dann für meine Altersrente bedeuten könnte.

Ein kleiner Kommentar noch von mir. Alle bisherigen Informationen sind sehr unübersichtlich. Einmal Erwerbsminderungsrentner am besten für immer, ansonsten entstehen nur Nachteile. Unser Spezialist Wolfgang hat gut reden. Ist Beamter und kassiert die große Pension.

von
Kaiser

Zitiert von: Rentner
Zitiert von: Frank
Ich beziehe seit 8 Jahren eine Erwerbsminderungsrente. Wenn ich zu einem späteren Zeitpunkt wieder in das Arbeitsleben einsteigen muss, weil die Rentenzahlung eingestellt wird, wird dann die Zeit der Erwerbsminderungsrente bei der Berechnung der Altersrente berücksichtigt? Und wenn ja in welcher Weise? In der Zeit der Erwerbsminderungsrente leistet man ja keine Beiträge zur RV. Ich bin da schon in Sorge, was dies dann für meine Altersrente bedeuten könnte.

Ein kleiner Kommentar noch von mir. Alle bisherigen Informationen sind sehr unübersichtlich. Einmal Erwerbsminderungsrentner am besten für immer, ansonsten entstehen nur Nachteile. Unser Spezialist Wolfgang hat gut reden. Ist Beamter und kassiert die große Pension.

Können ja nicht alle so arme Schlucker wie Du sein.

von
kein Plan

Zitiert von: Experte/in
Hallo Frank,

Zeiten des Bezuges einer Rente aus eigener Versicherung können bei der Rentenberechnung der Altersrente gegebenenfalls als Anrechnungszeiten berücksichtigt werden.
Anrechnungszeiten sind Zeiten des Rentenbezuges, soweit diese Zeiten auch als Zurechnungszeit berücksichtigt waren sowie eine vor dem Beginn dieser Rente liegende Zurechnungszeit.
Ob und in welchen Umfang eine Zurechnungszeit bei der Rentenberechnung berücksichtigt wurde, kann dem entsprechenden Rentenbescheid entnommen werden.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Können Sie das bitte so formulieren, dass es auch doofe wie ich verstehen?

Mal das Beispiel von oben:

Schule, Ausbildung, Arbeit, Entgeltpunkte gesammelt (angenommen 20 EP). Dann 2010 in EM "gerutscht" 2X befristet, eine Weitergewährung ab 2018 lehnt die DRV ab.

Die Frage (für Dummies wie mich, die das Rechtszeugs nicht kapieren), werden bei der Rentenberechnung nur die 20 EP genommen oder kommen da noch EPs für 8 Jahre aus der EM mit dazu?

Es gibt ja noch keinen Altersrentenbescheid und mir ist klar, dass man die Höhe der EP noch nicht bestimmen kann. Interessant zu wissen ist eben nur, OB überhaupt generell noch EPs dazu gerechnet werden aus der Zeit der EM.

Experten-Antwort

Entsprechende Anrechnungszeiten, die durch einen Erwerbsminderungsrentenbezug entstanden sind, werden dann bei einer späteren Altersrente auch entsprechend berücksichtigt.

von
Siehe hier

Zitiert von: kein Plan

Können Sie das bitte so formulieren, dass es auch doofe wie ich verstehen?

Mal das Beispiel von oben:

Schule, Ausbildung, Arbeit, Entgeltpunkte gesammelt (angenommen 20 EP). Dann 2010 in EM "gerutscht" 2X befristet, eine Weitergewährung ab 2018 lehnt die DRV ab.

Die Frage (für Dummies wie mich, die das Rechtszeugs nicht kapieren), werden bei der Rentenberechnung nur die 20 EP genommen oder kommen da noch EPs für 8 Jahre aus der EM mit dazu?

Es gibt ja noch keinen Altersrentenbescheid und mir ist klar, dass man die Höhe der EP noch nicht bestimmen kann. Interessant zu wissen ist eben nur, OB überhaupt generell noch EPs dazu gerechnet werden aus der Zeit der EM.

Sie können hier
https://www.eservice-drv.de/SelfServiceWeb/
eine
> Rentenauskunft
anfordern. Da können Sie dann ersehen, wie sich zum aktuellen Stand Ihre Entgeltpunkte errechnen und was auf dieser Basis für Ihre Altersrente prognostiziert wird.

von
Paul

Wie genau kommt es denn zu Anrechnungszeiten bei Erwerbsminderungsrente?
Welche Vorraussetzungen müssen denn erfüllt sein?

von
Siehe hier

Zitiert von: Paul
Wie genau kommt es denn zu Anrechnungszeiten bei Erwerbsminderungsrente?
Welche Vorraussetzungen müssen denn erfüllt sein?

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/rente_so_wird_sie_berechnet_alte_bundeslaender.pdf;jsessionid=13A633FC18FD9BB2ED9746E9ED1ED7B8.delivery1-8-replication?__blob=publicationFile&v=6

und

https://rentenbescheid24.de/wie-wird-die-zurechnungszeit-berechnet/