Follikuläres Lymphom mit voller Remission - jetzt noch mal ein weiteres Jahr Rente, was kommt dann ?

von
Falko

Ich habe eine Krebserkrankung des Lymphatischen Systems (1 Jahr heftige Chemo, jetzt volle Remission). Hatte von 09/ 2008 - 09/2009 1 Jahr Rente. Diese wurde jetzt nach einem weiteren Gutachten, welchem ich mich unterziehen musste, da die Chemo meinen Body u. mich ziemlich geschafft hat - vor allem Muskeln , Sehnen u. Knochen aber auch die Psyche sehr - nun ein weiteres Jahr Rente bekommen. Aber ich habe zusätzlich noch 60 GdB (Künstliche Hüfte, re. Schulter kaputt). Ich möchte die permanente Rente erreichen. Wie gehe ich jetzt - also zukünftig am besten vor, dass ich nä Jahr (u. 1 Jahr ist ja nicht lang) wieder ungewiß dastehe ?.. Wer hat ähnliches durchzustehen und kann mir seine Erfahrungen/Kenntnisse mitteilen. Besten Dank schon jetzt
Gruss,
Falko

von
F U N

Hallo Falko,
Erwerbsminderungsrenten sind grundsätzlich befristet zu gewähren. Die Befristung erfolgt für längstens drei Jahre nach Rentenbeginn. Renten, auf die ein Anspruch unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage besteht, werden unbefristet geleistet, wenn unwahrscheinlich ist, dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit behoben werden kann; hiervon ist nach einer Gesamtdauer der Befristung von neun Jahren auszugehen.
Das hat für Sie zur Folge, dass vor Ablauf der Befristung ein Antrag auf Verlängerung gestellt werden sollte.
Bei der Entscheidung über die Verlängerung der Erwerbsunfähigkeitsrente wird dann der individuelle Gesundheitszustand überprüft und eine erneute Entscheidung ergeht von ihrem Rentenversicherungsträger.

von Experte/in Experten-Antwort

Sie müssen leider immer wieder einen Verlängerungsantrag stellen solange die Rente befristet ist! Wann sie auf Dauer gewährt wird entscheiden die Ärzte!

von
Ajax

Krebserkrankungen sind immer in "Heilungsbewährung", d.h., es kann wieder ausheilen, was Ihnen zu wünschen ist. Der festgestellte GdB spielt dabei überhaupt keine Rolle. Sehen Sie es positiv - solange die Rente auf Zeit (1 Jahr) verlängert wurde, sehen die Gutachter möglicherweise auch durchaus Chancen, dass Ihr Gesundheitszustand sich wieder besser bzw. das der Krebs ausheilt. Sollte es Ihnen nach dem Bewilligungszeitraum nicht wieder besser gehen, können Sie auch die Prüfung eine Dauerrente aus medizinischen Gründen beantragen.