Formular G0161

von
Sandy

Guten Tag,

ich bin seit ca einem Kahr krank geschrieben (bekomme Krankengeld) und bin z.Zt. dabei einen Rehaantrag auszufüllen. Hierzu habe ich eine Frage zum Formular G0161:

Fülle ich dieses Formular aus oder mein Arbeitgeber? Und falls ich es ausfüllen muss: muss ich die Höhe des Krankengeldes angeben oder mein Gehalt bevor ich erkrankt bin?

Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Sand

von
Zuzahlung

Hallo, das Formular G0161 betrifft die Befreiung von der Zuzahlungspflicht. Geneugenommen reicht es, wenn ihr Arbeitgeber das Formular ausfüllt, nachdem Sie die medizinische Reha auch angetreten haben oder wenn Ihnen eine Bewilligung vorliegt.

Das Formular füllt Ihr Arbeitgeber aus. Wenn Sie noch diesen Monat den Rehaantrag stellen, müsste Ihr Arbeitgeber das Nettoentgelt für den zeitraum 01.07.-31.07.2022 dort eintragen.

Je nach Höhe Ihres Entgeltes können Sie dann von der Zuzahlungspflicht befreit werden oder der Betrag der Zuzahlung kann sich verringern.

Wenn Sie Übergangsgeldanspruch während der Reha haben, sind sie ebenso von der Zuzahlungspflicht befreit.

von
Zuzahlung - Korrektur

Nachtrag/Korrektur:

Da Sie zur Zeit Krnakengeld beziehen, werden Sie einen Anspruch auf Übergangsgeld haben. Dann brauchen Sie das Formular also gar nicht.

Experten-Antwort

Hallo Sandy,
das Formular wäre vom Arbeitgeber auszufüllen, wenn Sie während der Reha Anspruch auf Entgeltfortzahlung hätten. Dann könnte - je nach Entgelthöheü - eine Befreiung von der Zuzahlung ausgesprochen werden.
Da Sie aber bereits Krankengeld beziehen, ist das Formular hinfällig. Sie können es komplett ignorieren.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.