Formular maschinelle Meldung zur Krankenversicherung der Renter

von
aletz1

Hallo zusammen,

hab letztes Jahr einen Antrag auf teilweise EU Rente gestellt. Hab mich telefonisch nach dem Stand der Dinge erkundigt.
Daraufhin wurde mir mitgeteilt, daß das oben genannte Formular noch fehlen würde und erst dann mit einer Entscheidung zu rechnen ist.
Warum wollen die ein Formular für Rentner, obwohl ich noch keinen Bescheid habe und nicht weiß, ob mein Antrag durchgeht?

Vielen Dank!

Grüße aletz1

Experten-Antwort

Guten Tag aletz1,

im Zuge eines Rentenantragsverfahrens wird geklärt, wie der Rentenantragsteller/ die Rentenantragstellerin während des Verfahrens bzw. nach Beginn einer Rente kranken- bzw. pflegeversichert ist. Dazu füllt die Antragstellerin/ der Antragsteller zusammen mit den übrigen Antragsformularen auch ein Formular „Meldung zur Krankenversicherung der Rentner(KVdR)“(R 810) aus bzw. die antragaufnehmende Stelle übernimmt das für die Antragstellerin/ den Antragsteller. Dieses Formular wird dann in der Regel an die gesetzliche Krankenkasse weitergeleitet, bei der die Antragstellerin/ der Antragsteller aktuell versichert ist bzw. zuletzt versichert war. Aufgrund dieser Meldung prüft man dort, ob die Antragstellerin/ der Antragsteller nach Beginn der Rente dort pflichtversichert, freiwillig versichert oder gar nicht versichert ist. Das Ergebnis dieser Prüfung übermittelt die gesetzliche Krankenkasse auf maschinellem Wege an den zuständigen Rentenversicherungsträger.
Das oben beschriebene Verfahren wird parallel zum übrigen Rentenantragsverfahren durchgeführt, also unabhängig davon, ob eine Renten bewilligt wird oder nicht.
Ein Rentenbescheid kann in der Regel jedoch erst erstellt werden, wenn die o.a. maschinelle Meldung seitens der gesetzlichen Krankenkasse beim Rentenversicherungsträger eingegangen ist.
Weitere Informationen zum Thema befinden sich
-in der Informationsbroschüre „Rentner und ihre Krankenversicherung“
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/rentner_und_ihre_krankenversicherung.html
- im „Merkblatt Krankenversicherung der Rentner und Pflegeversicherung“
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/R0815.html
- im Formular „Meldung zur Krankenversicherung der Rentner“ (R 810)
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/R0810.html

von
aletz1

Hallo,

was ich nicht verstehe, wenn diese Dokumente bzw. Formulare bei einem EU Rentenantrag immer angefordert bzw. benötigt werden, warum passiert das immer häppchenweise?
2 Wochen nach Antrag Formular für AG.
Weitere 2 Wochen später Formular für Antragsteller und Krankenkasse.
Ca. 4 Wochen später wieder Formular für AG und Krankenkasse. Und jetzt weitere 3 Wochen später die Anforderung dieser Meldung.
Warum kann man die Formulare nicht in einem Komplettpaket nach Antragstellung an AG, Krankenkasse und Antragsteller verschicken, wenn alles angeblich immer benötigt wird, egal wie der Antrag entschieden wird. Alles unnötige Bürokratie und Wartezeit.

Grüße aletz1

von
W*lfgang

Zitiert von: aletz1
Alles unnötige Bürokratie und Wartezeit.
aletz1,

haben Sie etwa versucht, den Antrag selbst/allein zu stellen?

Im Komplettpaket zur EM-Rente ist doch alles drin (Download) bzw. auf Anforderung auch auf dem Postweg zugestellt. Hätten Sie sich der kostenlosen Hilfe der Antrag aufnehmenden Stellen bedient, wäre das reibungslos abgelaufen. Bürokratievermeidung beginnt meist zuerst beim Antragsteller ;-)

Gruß
w.

von
aletz1

Hallo,

nein den Antrag hab ich nicht alleine gestellt, sondern zusammen mit einer Mitarbeiterin bei einem Regionalzentrum der DRV Bund!

Grüsse aletz1

von
W*lfgang

Zitiert von: aletz1
sondern zusammen mit einer Mitarbeiterin bei einem Regionalzentrum der DRV Bund!
...dann ist da intern was schief gelaufen, wenn es um den R810 geht, der ist Standard im Antrag. Vielleicht eine Außenstelle der DRV Bund (Gera/Stralsund) beteiligt, da kommt es leider in (sehr) seltenen Fällen zu Hakeleien, wo bereits beim Antrag ausgefüllte/aufgenommen Vordrucke/Daten nicht beim Sachbearbeiter landen - hab ich kürzlich auch bei meinem nun in Rente gegangenen Ex-Chef erlebt "ich soll da noch einen Vordruck ausfüllen" *schluck, 'haste was vergressen'. Die Nachkontrolle ergab, alles Erforderliche aufgenommen, die Sachbearbeitung hatte es trotzdem nicht ...shit happens.

Gruß
w.

von
aletz1

Hallo,

also jetzt versteh ich es nicht mehr!
Das Formular 810 hab ich bei Antragstellung ausgefüllt und mitgeschickt.
Was ist jetzt diese maschinelle Meldung zur Krankenversicherung für Rentner genau?
810 kann es ja nicht sein.
Und eine Anfrage für diese Meldung hat ja nur die Krankenkasse zugeschickt bekommen!

Grüße aletz1

von
Schilas Mama

Hallo aletz1,

nicht verwirren lassen. Sie haben Alles richtig gemacht.

Der Experte hat es einige Beiträge weiter oben ganz genau beschrieben.

Ihre Krankenkasse muss eine Rückmeldung an die DRV schicken.

Sprechen Sie am besten persönlich mit Ihrer Krankenkasse und fragen, warum die Meldung nicht übersandt wurde.

Leider geht bei den Krankenkassen immer mal wieder etwas schief.
Ich hatte auch dieses Problem. Unterlagen nie eingegangen und dann nachdem ich etwas verärgert war, kamen die Originalunterlagen mit Eingangsstempel von vor 6 Wochen.

Alles wird gut !

Mfg
Christina