Frage

von
SVW

In der Presse wurde die Beitragspflicht auf die Kapitalauszahlung der Direktversicherung mit Pensionsfonds etc. gelichgesetzt. Gilt nun die Beitragspflicht auch für die Kaptialausschüttung einer Lebensversicherung, die in Form einer Direktversicherung abgeschlossen wurde, aber aus ArbNehmer-Leistung erbracht wurde?

von
Unbekannt

Hallo,

unabhängig davon, wer die betriebliche Altersvorsorge finanziert hat, werden Krankenkassenbeiträge fällig.

Sollte es eine Einmalauszahlung sein, werden die Krankenkassenbeiträge aus der Gesamtsumme ermittelt und Sie müssen diese verteilt auf 120 Monate an die Krankenkasse überweisen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.