Frage R810 Punkt 5 Beitragszuschuss

von
audifan

Guten Abend.
Ich würde bitte dringend Hilfe benötigen.
Erreiche ja beim Rententräger keinen mehr.

Ich habe einen Antrag auf Erwerbsminderungsantrag R100 abgegeben.
Nun habe ich das Formular R810 erhalten?!?

Punkt Beitragszuschuss???
Muß ich hier "Diesen Zuschuss beantrage ich" ankreuzen???

Ich bin 42 Jahre jung, und wurde fast ausgesteuert.
Bin also vom Krankengeld ins ALG1 vor 2 Wochen gerutscht.(Ansüruch
Es muß jedoch vom ArbeitsamMonate)
Es muß aber noch geklärt werden, ob ich überhaupt ALG1 erhalte, weil Gutachter vom Amt festgestellt hat, dass ich wohl länger als 6 Monate noch Au sein soll??? Ich bin jedoch nicht mehr AU lt. meinem Arzt.
Nahtlosigkeitsregelung greift ja nicht, da nicht ausgesteuert!

Lt. A-Amt soll ich am Donnerstag das o.k. erhalten! Somit rückwirkend 2 Wochen in ALG1!

Bin also seit 2 Wochen ohne Krankenversicherung bzw. nutze die Übergangsregelung.

Danke!!!!

von
KSC

Diese Frage lässt sich mit den gemachten Angaben nicht beantworten.

Es kommt darauf an, ob Sie in die Krankenversicherung der Rentner kommen oder nicht und das hängt davon ab, ob Sie in der 2. Hälfte Ihres Berufslebens zu 90% gesetztlich krankenversichert waren.

Aber wenn Sie "JA" ankreuzen kann auch nicht passieren - schlimmstenfalls wird der Zuschuß abgelehnt weil Sie in die KVdR kommen. :)

Experten-Antwort

Hallo audifan,

den Beitragszuschuss würden Sie dann erhalten, wenn Sie während des Rentenbezuges freiwillig oder privat krankenversichert wären.

Sollten Sie aber während Ihres bisherigen Berufslebens bzw. während des Sozialleistungsbezuges immer in der gesetzlichen KV pflichtversichert gewesen sein, sind Sie wahrscheinlich in der "Krankenversicherung der Rentner" (KVdR) pflichtversichert. Dann zahlen Sie nur die Hälfte des KV-Beitrage und der RV-Träger übernimmt die andere Hälfte (diese zweite Hälfte würde dem Beitragszuschuss bei freiwillig/privat Versicherten entsprechen).
Im Zweifel fragenSie doch einfach mal bei Ihrer Krankenkasse nach...