Frage zu Gutachtertermin

von
Helga

Guten Tag zusammen,

mir steht bald ein Termin beim Gutachter bevor, wegen einer Weitergewährung der Erwerbsminderungsrente.
Nun ist es leider so, das dieser Gutachter dafür bekannt ist, die zu begutachtenden schlecht zu behandeln und sehr häufig Erwerbsminderungsrenten abzulehnen. Soetwas hat doch dann nichts mehr mit einer neutraler Beurteilung zutun, oder?
Des weiteren wurde mir mitgeteilt, dass man kaum aussprechen darf und nur seine Fragen schnell und zügig zu beantworten hat.

Aufgrund meiner Erkrankung kann ich das aber nicht und es ist sowieso schon sehr schwer für mich, überhaupt zu diesem Termin zu erscheinen, was ja aber meine Pflicht ist und dieser werde ich natürlich nachkommen.Nur geht es mir von Tag zu Tag schlechter ,seit ich weiß, dass ich genau diesem Gutachter zugeteilt wurde.Das wird dann vor Ort für mich erst recht ein riesen Problem.

Ist es möglich einen Gutachter abzulehnen und wenn ja ,mit welcher Begründung (Rechtliche Grundlage)?
Oder kann man den Termin auch verlassen
,wenn man merkt, hier wird nicht objektiv begutachtet und man wird menschenunwürdig behandelt?
Wie sieht es diesbezüglich aus? Wo liegen die Grenzen einer Begutachtung?
Entstehen mir dann Nachteile?

Bitte hier auch um Expertenrat!

Mit freundlichen Grüßen
Helga

von
GroKo

Zitiert von: Helga

Guten Tag zusammen,

mir steht bald ein Termin beim Gutachter bevor, wegen einer Weitergewährung der Erwerbsminderungsrente.
Nun ist es leider so, das dieser Gutachter dafür bekannt ist, die zu begutachtenden schlecht zu behandeln und sehr häufig Erwerbsminderungsrenten abzulehnen. Soetwas hat doch dann nichts mehr mit einer neutraler Beurteilung zutun, oder?
Des weiteren wurde mir mitgeteilt, dass man kaum aussprechen darf und nur seine Fragen schnell und zügig zu beantworten hat.

Aufgrund meiner Erkrankung kann ich das aber nicht und es ist sowieso schon sehr schwer für mich, überhaupt zu diesem Termin zu erscheinen, was ja aber meine Pflicht ist und dieser werde ich natürlich nachkommen.Nur geht es mir von Tag zu Tag schlechter ,seit ich weiß, dass ich genau diesem Gutachter zugeteilt wurde.Das wird dann vor Ort für mich erst recht ein riesen Problem.

Ist es möglich einen Gutachter abzulehnen und wenn ja ,mit welcher Begründung (Rechtliche Grundlage)?
Oder kann man den Termin auch verlassen
,wenn man merkt, hier wird nicht objektiv begutachtet und man wird menschenunwürdig behandelt?
Wie sieht es diesbezüglich aus? Wo liegen die Grenzen einer Begutachtung?
Entstehen mir dann Nachteile?

Bitte hier auch um Expertenrat!

Mit freundlichen Grüßen
Ist doch ganz einfach, geh arbeiten und das mit dem Gutachter hat sich erledigt.
Helga

von
Helga

GroKo, solche unverschämten Äusserungen verbiete ich mir!

von
KSC

Die von Ihnen genannten Gründe "er sei bekannt dafür Menschen schlecht zu behandeln", "er habe schon Gutachten geschrieben wonach die Rente abgelehnt wurde", er "sei nicht neutral in der Beurteilung" werden wohl kaum überzeugen.

Woher haben Sie denn Ihre Erkenntnisse? Können Sie solche Vorwürfe belegen?

Natürlich können Sie die Begutachtung auch abbrechen und den Raum verlassen - Sie sind ein freier Mensch. Dann sollte es aber nachweisliche Gründe dafür geben. Dass Sie meinen "er begutachte Sie nicht objektiv" ist sicher kein Grund, denn woher wollen Sie als medizinischer Laie denn wissen wann ein Gutachter nicht mehr objektiv handelt?

Versuchen Sie doch so unvoreingenommen wie möglich an den Termin heranzugehen, nicht alles worüber andere "jammern und sich beschweren" muss so schlimm sein wie sich manche Schauerstory anhört.....
Nachdem Sie bisher schon Rente erhalten haben müsste sich die Gesundheit ja verbessert haben ....sonst brauchen Sie nur wenig Angst zu haben.

Klar, wenn Sie sich verweigern oder die Begutachtung grundlos verlassen ist Ihre Chance auf Rente dadurch wohl kaum gestiegen.

von
Schorsch

Zitiert von: Helga

Nun ist es leider so, das dieser Gutachter dafür bekannt ist, die zu begutachtenden schlecht zu behandeln und sehr häufig Erwerbsminderungsrenten abzulehnen.

Hat Ihnen das Ihr Friseur erzählt?;-)

Sie sollten völlig unbefangen zum Untersuchungstermin erscheinen und erst einmal abwarten was kommt.
Sollte dieser Gutachter tatsächlich unfreundlich sein, steht es Ihnen frei, ihm die Meinung zu sagen und/oder sich bei der DRV über ihn zu beschweren.

(Gutachter sind nach Ansicht der Betroffenen übrigens fast immer schuld daran, wenn Rentenanträge abgelehnt werden...;-))

MfG

von
Helga

Ich bedanke mich bei Ihnen für die Informationen. Das hat mir schon sehr weitergeholfen.
Nun werde ich versuchen die Sache unvoreingenommen auf mich zukommen zu lassen.
Ich bin wirklich krank und habe im Grunde auch nichts zu befürchten.
Und nun hoffe ich das alles fair abläuft.

Helga

von
Sabine A.

Hallo Helga,

Ich war bei einem Gutachter, der so gut wie gar nicht mit mir gesprochen hat. Dafür hat die körperliche Untersuchung 1 Stunde gedauert. Dann wurde ich noch zum Röntgen geschickt. Zum Schluss sagte er zu mir "Das wird was". Also ich muss sagen, dass war alles schon etwas merkwürdig.
Alles Gute für Sie und liebe Grüsse von

Sabine

von
Helga

Hallo Sabine,

vielen Dank für Ihre Wünsche. Das ist sehr nett! Ich werd das irgendwie durchstehen.Was Sie mir hier schildern ist wirklich merkwürdig.
Das verunsichert einen ja sehr. Was kam denn letztendlich bei der Begutachtung heraus?
Und was meinte der Arzt den bitte mit "Das wird was"?

Viele Grüße
Helga

von
KSC

Wahrscheinlich meinte er "das wird was mit (der Rente)" - aber alle müssen ja immer nur Schlechtes hineininterpretieren wollen. Es ist ja immer toll zu jammern.

Wäre ja völlig uninteressant zu schreiben, der hat mich aufmuntern wollen.

von
Sabine A.

An Sabine,

ich habe die volle und unbefristete EWR bekommen. Ich habe eine rheumatische Erkrankung. Der Gutachter war wirklich nett, nur hat er kaum Fragen gestellt. Am besten man geht ohne Vorurteile zum Termin.

Alles Gute!!!!!!!!!

von
Sabine A.

Zitiert von: KSC

Wahrscheinlich meinte er "das wird was mit (der Rente)" - aber alle müssen ja immer nur Schlechtes hineininterpretieren wollen. Es ist ja immer toll zu jammern.

Wäre ja völlig uninteressant zu schreiben, der hat mich aufmuntern wollen.

Hallo KSC,
Ich habe doch über den Gutachter, bei dem ich war gar nicht gemeckert. Im Gegenteil, ich war so überrascht, dass ich so eine gründliche, körperliche Untersuchung hatte und sogar mit Röntgen. Hier im Forum steht doch so oft wie schlecht ein Gutachtertermin abläuft.

LG von Sabine

von
KSC

Sie fanden es nur "merkwürdig" und haben damit die Vorurteile die Helga hatte eher bestätigt als zerstreut.
:)

von
Helga

Mit Sicherheit ist nicht jeder Gutachter von der harten Sorte.
Aber es ging mir ja um meinen geschilderten Fall und ich weiß ganz sicher
das er so ist.
Aber deswegen lass ich mich jetzt auch nicht entmutigen und muss mir mein eigenes Bild machen.
Es ist natürlich für alle wünschenswert das man einen halbwegs angenehmen Gutachter bekommt.
Denn dann ist man auch viel offener für alles was auf einen zukommt und nicht so verkrampft.
Und wie gesagt man ist ja nicht festgebunden. Wenn etwas nicht Inordung ist oder man vll. gar beleidigt wird, würde ich sofort gehen.
Auf jedenfall auch ganz interessant zu hören das es nette Gutachter gibt die einen zu Wort kommen lassen und gründlich untersuchen.

Viele Grüße
Helga

von
Helga

Und noch ein paar Worte an Sabine.

Es freut mich sehr für Sie das die Rente bewilligt wurde :-).Ich wünsche Ihnen von Herzen alles erdenklich Gute und das es Ihnen gesundheitlich, trotz allem, immer ein Stückchen besser geht!

Viele liebe Grüße
Helga

von
Sabine A.

An KSC,

Das stimmt, dass kam wirklich so rüber von mir :-(

LG sendet Sabine

von
Sabine A.

Zitiert von: Helga

Und noch ein paar Worte an Sabine.

Es freut mich sehr für Sie das die Rente bewilligt wurde :-).Ich wünsche Ihnen von Herzen alles erdenklich Gute und das es Ihnen gesundheitlich, trotz allem, immer ein Stückchen besser geht!

Viele liebe Grüße
Helga

Danke Helga. Bin so froh, dass ich nicht mehr arbeiten muss. Das war nur noch eine Qual. Nochmals alles Gute für den Termin!!!

von
Helga

Das kann ich sehr gut verstehen!

Wenn es einem wirklich schlecht geht ist es einfach nur ein Segen.
Man kommt ja so schon kaum über den Tag ohne Schmerzen.
Danke Sabine.
Ich hoffe wirklich das alles gut wird.

Herzliche Grüße
Helga

von
GroKo

Zitiert von: Helga

Das kann ich sehr gut verstehen!

Wenn es einem wirklich schlecht geht ist es einfach nur ein Segen.
Man kommt ja so schon kaum über den Tag ohne Schmerzen.
Danke Sabine.
Ich hoffe wirklich das alles gut wird.

Herzliche Grüße
Helga


jammerlappen bekommen keine Rente.

von
Werner67

Es hängt sicherlich auch davon ab, um welche Art von Gutachten es geht.
Ein Orthopäde kann möglicherweise allein aufgrund einer körperlichen Untersuchung schlussfolgern, dass die Knochen und Gelenke kaputt sind und eine reguläre Erwerbstätigkeit nicht mehr möglich ist.
Ein Psychologe dagegen wird kaum um ein ausführliches Gespräch herumkommen. Dabei kann es auch zu Fragen kommen, die beleidigend wirken. Dies ist aber in der Regel nicht respektlos oder böse gemeint, sondern der Gutachter setzt solche Fragen bewusst ein, um herauszufinden, wie der Begutachtete unter Stress reagiert. (auf beleidigende Fragen reagieren die meisten Menschen gestresst).

Experten-Antwort

Hallo Helga,

Sie haben bereits sehr zahlreiche, prinzipiell zutreffende Antworten auf Ihre Frage erhalten. Insbesondere der Antwort von „KSC“ vom 14.01.2017, 14:05 Uhr möchte ich mich dabei anschließen.