Frage zu Rente

von
+++

Ich habe mal so eine ganz allgemeine Frage zu Renten so ganz im allgemeinen:
Am besten ich bringe erst einmal ein Beispiel:
Nur mal angenommen ich hätte bereits 58 Jahre in die Rentenkasse Beiträge gezahlt und würde jetzt nach einem langen,bescheidenem Leben in unermüdlicher Sorge darum genügend Geld fürs Alter zu schäffeln endlich mal aufhöhren zu arbeiten um in aller Ruhe meinen wohlverdienten Ruhestand zu genießen und die ganze Kohle zu verpulvern, wieviel Rente würde ich dann bekommen?
Oder soll ich mich erst einmal krank schreiben lassen um die Krankenkasse erst einmal zu schröpfen?
Brauche dringend einen Rat!

von
KSC

Wenn Sie 58 Jahre in die Kasse eingezahlt haben, sind Sie über 70.....

Bitte kleine blödsinnigen Fälle konstruieren - wenn Sie 58 Beitragsjahre hätten, wären Sie längst Rentner, würden deshalb kein Krankengeld bekommen, etc.

Die Frage ist einfach zu doof konstruiert.

von
+++

Beim nächsten Mal gebe ich mir mehr mühe!!!

von
Mira

Vor dem schreiben bitte Gehirn einschalten.

von
leser

Zitiert von: Mira

Vor dem schreiben bitte Gehirn einschalten.

geht aber nur wenn welches vorhanden ist:-)

von
-

Wenn Sie bereits 58 Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt haben, sind Sie bereits über der Regelaltersgrenze. In diesem Fall haben Sie keinen Anspruch mehr auf Krankengeld.
Wie hoch Ihre Rente sein wird hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann nicht pauschal beantwortet werden. Sie müssen bei Ihrem Rentenversicherungsträger eine individuelle Rentenauskunft beantragen, die kann Ihnen dann die Frage über die Höhe der Rente beantworten.