Fragebogen Hinterbliebenenrente

von
Undine Claudé

Meine Mutter ist nach schwerer Krankheit gestorben. Für meinen Vater wollen wir die Hinterbliebenenrente beantragen. Im Fragebogen wird nun danach gefragt, wer und wie lange in den letzten 12 Monaten im Haushalt untersützt hat und wobei. Was hat dies mit der Berechnung der Rente zu tun ?

von
Skatrentner

Wo steht diese Frage denn ? Was haben Sie denn da für einen Fragebogen bekommen ? Nennen Sie doch mal die Vordrucknummer, falls einen vorhanden ist, dann kann man evtl. etwas dazu schreiben.

Also diese Frage habe ich noch nirgends bei einem Rentenantrag gefunden und wäre wirklich total neu.

von
..-..

Rufen Sie doch einfach den/die zuständige/n Sachbearbeiter/in an und fragen Sie nach. Einfacher gehts nicht.
Die Tel.-Nr. steht bestimmt im Anschreiben, ansonsten anhand der Versicherungsnummer verbinden lassen.

von
Agnes

Zitiert von: Skatrentner

Wo steht diese Frage denn ? Was haben Sie denn da für einen Fragebogen bekommen ? Nennen Sie doch mal die Vordrucknummer, falls einen vorhanden ist, dann kann man evtl. etwas dazu schreiben.

Also diese Frage habe ich noch nirgends bei einem Rentenantrag gefunden und wäre wirklich total neu.

Doch, den Vordruck gibt es: R 690 und die Sache ist nicht neu sondern uralt.
Die Fragen sind nur erforderlich, wenn das alte vor dem 1.1.1986 geltende Hinterbliebenrecht angewendet werden soll.

Vermutlich liegt ein Mißverständnis vor, weil die Frage in Ziffer 11.9 mit ja beantwortet worden ist.

Agnes

von
..-..

Zitiert von: Agnes

Zitiert von: Skatrentner

Wo steht diese Frage denn ? Was haben Sie denn da für einen Fragebogen bekommen ? Nennen Sie doch mal die Vordrucknummer, falls einen vorhanden ist, dann kann man evtl. etwas dazu schreiben.

Also diese Frage habe ich noch nirgends bei einem Rentenantrag gefunden und wäre wirklich total neu.

Doch, den Vordruck gibt es: R 690 und die Sache ist nicht neu sondern uralt.
Die Fragen sind nur erforderlich, wenn das alte vor dem 1.1.1986 geltende Hinterbliebenrecht angewendet werden soll.

Vermutlich liegt ein Mißverständnis vor, weil die Frage in Ziffer 11.9 mit ja beantwortet worden ist.

Agnes

Oder die Erklärung wurde tatsächlich abgegeben.
Keiner weiß es besser als der/die Sachbearbeiter/in.

Experten-Antwort

Um nach dem Recht des bis zum 31.12.1985 geltenden Hinterbliebenenrentenrechts einen Anspruch auf Witwerrente zu haben, ist Voraussetzung, dass das Einkommen der Verstorbenen während der Zeit des letzten wirtschaftlichen Dauerzustandes vor ihrem Tode (regelmäßig des letzten Jahres vor dem Tode) die Hälfte des Gesamtfamilieneinkommens überstiegen hat.
Um dies prüfen zu können, werden im Vordruck R 690 die entsprechenden Fragen gestellt.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.2010, 15:28 Uhr]