Fragen zum Rentenbescheid

von
Walli

Habe einen Rentenbescheid bekommen, ich erhalte eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderungsrente, die im Moment wegen Einküfte aus meiner selbständigen Tätigkeit nicht gezahlt wird. Darf ich als selbständiger mit Einkünften auch die Hinzuverdienstgrenze zwei mal im Jahr bis zum Doppelten überschreiten? Z.B. erlaubter Hinzuverdienst mtl. 800,00 EUR * 12 Monate =9600,00 EUR plus zweimal 800,00 EUR (also darf der Steuernbescheid Einküfte in Höhe von 14*800,00 EUR ausweisen (gesamt für ein Jahr = 11.200,00 EUR)?

von
=//=

Bei Selbständigen funktioniert das nicht so einfach, denn wenn das jährliche Einkommen 11.200 EUR beträgt, wird pauschal 1/12 pro Monat zu Grunde gelegt, das wären dann mtl. 933,33 EUR. Es kann die 2-monatige Überschreitung (bei 800 EUR HZVG) bis 1.600 EUR nur dann berücksichtigt werden, wenn in den 2 Monaten dieses Einkommen nachgewiesen wird.

Experten-Antwort

Hallo Walli,
die Möglichkeit, die individuelle Hinzuverdienstgrenze zweimal pro Kalenderjahr bis zum doppelten Wert zu überschreiten, gilt grundsätzlich auch für den Personenkreis der selbständig Tätigen.
Wird bei einem Selbständigen aber der monatliche Hinzuverdienst pauschalierend aus dem Jahreseinkommen - sofern die Tätigkeit nicht während des gesamten Kalenderjahres ausgeübt wurde, aus einem Teiljahreseinkommen - ermittelt , liegt ein gleichbleibendes Monatseinkommen vor. Hierbei besteht grundsätzlich keine Überschreitensmöglichkeit .Weist der Versicherte allerdings sein monatliches Arbeitseinkommen nach, wird dieses monatlich nachgewiesene Arbeitseinkommen bei der Prüfung der Hinzuverdienstgrenzen berücksichtigt und ein zweimaliges Überschreiten wäre möglich. Als Nachweis kommen z. B. eine Bescheinigung des Steuerberaters oder eine wahrheitsgemäße Erklärung des Selbständigen i. V. m. dem Einkommenssteuerbescheid in Frage. Wird das monatliche Arbeitseinkommen nachgewiesen, kann im zu beurteilenden Kalenderjahr nicht (wieder) auf die pauschalierende Ermittlung zurückgegriffen werden (keine Günstigkeitsprüfung).

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.