Fragen zur Verlängerung meiner vollen EM Rente

von
Asuna_Yuukix3

Guten Abend ,

Ich bekomme seit 3 Jahren die volle EM Rente auf Grund meiner psychischen Erkrankungen..

Ich war vor gut 1 1/2 Jahren 6-8 Monate in einer ambulanten Skills Gruppe in der Psychiatrie.. dann fing das mit Corona an und ich hab mich nicht mehr getraut zu Ärzten zu gehen eben weil ich Angst habe vor ansteckungen usw.. ich hab mich Zuhause regelrecht eingeschlossen.. ab und zu hat mich mein Freund aus Österreich besucht und hat mich.. auch ab und zu zusich geholt.. damit ich Mal raus komme.. jetzt läuft im Oktober meine EM Rente aus und ich muss sie neu Beantragen.. aber auf Grund meiner Ängste hab ich eben keine neuen Befunde sondern eben nur meine alten.. :/ durch Corona.. und die Impfung ist mein Zustand schlimmer geworden.. ich trau mich kaum raus.. bin oft müde hab Kopfweh öfters und hab Panik Attacken bekommen..

Meine Eltern sagen ich soll zu meiner Hausärztin gehen und ihr alles schildern da ich beim Psychiater im Moment kein Termin bekomme.. ich hab natürlich Angst :/ das es nicht reicht wenn ich nach fast 2 Jahren wieder zum Arzt gehe.. ich habs einfach nicht geschafft raus zu kommen so wirklich.. ich wurde in Österreich geimpft aber nur weil mein Freund mich mitgeslept hat.. freiwillig hätte ich es nicht gemacht auf Grund meiner Ängste.. ich bin schon da über mein Schatten gesprungen.. mit ganz viel Mut und ganz viel einfühlsamen Gesprächen.. ohne mein Freund wäre ich wohl in meiner Depression weiter versunken.. aber auch er kann mir nicht immer helfen..

Meine Panik Attacken bekomme ich oft bei Orten wo viele Menschen sind..

Sorry für diesen Text

von
Siehe hier°

Hallo Asuna_Yuukix3,
wenn Ihre EM-Rente im Oktober ausläuft, sollten Sie ca. 4-5 Monate einen Antrag auf Verlängerung stellen, also etwa im Mai/Juni. Sie erhalten auch noch rechtzeitig ein 'Erinnerungsschreiben' Ihrer zuständigen DRV.

Zuvor aber sollten Sie versuchen Ihre Ängste zu überwinden und doch tatsächlich nochmals Ihren Hausarzt aufsuchen und Ihre Situation dort schildern. 'Trotz Corona' gibt es inzwischen wieder einige Therapieangebote, die nicht mit Menschenmengen erfolgen sondern individuell gestaltet werden. Dies wäre eine Möglichkeit, Ihnen in der aktuellen Situation wieder weiteren Beistand als nur die Ihres Freundes zu bieten.

Dass Sie in den letzten Monaten keine oder wenige Behandlungen wahrgenommen haben, wird Ihnen sicherlich nicht als Vorwurf gemacht, wissen doch auch die Gutachter der DRV um die besonderen Umstände, von denen nicht nur Sie betroffen sind. Es könnte aber dazu führen, dass Sie dann im Antragsverfahren zu einer persönlichen Begutachtung müssten. Dies entscheiden die zuständigen Sachbearbeiter Ihres Antrages.

Sie selbst haben die Möglichkeit, mit dem Antrag ein Formular 'R0115' einzureichen, einen 'Selbsteinschätzungsfragebogen', in dem Sie mit eigenen Worten Ihre Situation und insbesondere die daraus resultierenden Einschränkungen zu beschreiben.
Auch diese Selbsteinschätzung wird im Antragsverfahren mit berücksichtigt.

Fassen Sie dennoch zunächst all Ihren Mut zusammen und konsultieren Sie den Arzt Ihres Vertrauens, um von ihm auch Unterstützung zu erhalten. Dann bekommen Sie auch persönlich wieder mit, dass es durchaus möglich ist, sich trotz der durch Maskenpflicht 'ungewohnten' Situation zielführend mit anderen Menschen unterhalten zu können.

Am Besten vereinbaren Sie gleich morgen einen Temin in der Praxis und nehmen den dann auch wahr. Es gibt keinen realen Grund, davor Angst zu haben, denn niemand möchte Ihnen etwas Schlechtes!
Vertreiben Sie also die Ängste davor mit dem Lesen Ihres Lieblingsbuches und telefonieren Sie dann dadurch gestärkt.

Viel Erfolg und alles Gute!

von
KSC

Ergänzung an @Siehe hier:

Der Selbsteinschätzungsbogen ist das Formular R0215, nicht R0115.

Und der Fragestellerin kann man nicht mehr raten als spätestens im Mai die Verlängerung zu beantragen.

Für die Ängste, etc ist dieses Forum nicht der geeignete Ansprechpartner - da müssen Sie sich von Medizin-Fachleuten helfen lassen oder eben auch nicht; ist Ihre Entscheidung und Ihre Gesundheit und letztlich auch Ihre Rente um die es geht.

Alles Gute.

von
Siehe hier°

Zitiert von: KSC
Ergänzung an @Siehe hier:

Der Selbsteinschätzungsbogen ist das Formular R0215, nicht R0115.

...

Danke für die Korrektur! hatte mich vertippt.

von
Siehe hier°

Wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt/Hausarzt, nur dieser kann Ihnen helfen. Ein Forum wie dieses kann Ihnen weder helfen, noch wegweisende Auskünfte über den Ablauf und Ergebnis der Verlängerung der EMR geben.

Es gibt auch die Möglichkeit der Einweisung in eine Akut-Klinik, welches durchaus sehr hilfreich sein kann. Aber dies zu beurteilen können nur Mediziner.

Gerade bei psychischen Erkrankungen sind aktuell (und waren in den letzten 2 Jahren) die Behandlungen mittels Video-Sprechstunden massiv ausgebaut worden, so dass Ihnen hier sicherlich schnell weitergeholfen werden kann.

Experten-Antwort

1. Wie schon geraten, sollten Sie rechtzeitig einen Antrag auf Weiterzahlung der Rente stellen.
2. Diesem Antrag sollten Sie den Selbsteinschätzungsbogen beifügen.
Darüberhinaus sollten Sie sich an Ihre zuständige Hausärztin wenden.

von
anna

Zitiert von: Asuna_Yuukix3
Guten Abend ,

Ich bekomme seit 3 Jahren die volle EM Rente auf Grund meiner psychischen Erkrankungen..

Ich war vor gut 1 1/2 Jahren 6-8 Monate in einer ambulanten Skills Gruppe in der Psychiatrie.. dann fing das mit Corona an und ich hab mich nicht mehr getraut zu Ärzten zu gehen eben weil ich Angst habe vor ansteckungen usw.. ich hab mich Zuhause regelrecht eingeschlossen.. ab und zu hat mich mein Freund aus Österreich besucht und hat mich.. auch ab und zu zusich geholt.. damit ich Mal raus komme.. jetzt läuft im Oktober meine EM Rente aus und ich muss sie neu Beantragen.. aber auf Grund meiner Ängste hab ich eben keine neuen Befunde sondern eben nur meine alten.. :/ durch Corona.. und die Impfung ist mein Zustand schlimmer geworden.. ich trau mich kaum raus.. bin oft müde hab Kopfweh öfters und hab Panik Attacken bekommen..

Meine Eltern sagen ich soll zu meiner Hausärztin gehen und ihr alles schildern da ich beim Psychiater im Moment kein Termin bekomme.. ich hab natürlich Angst :/ das es nicht reicht wenn ich nach fast 2 Jahren wieder zum Arzt gehe.. ich habs einfach nicht geschafft raus zu kommen so wirklich.. ich wurde in Österreich geimpft aber nur weil mein Freund mich mitgeslept hat.. freiwillig hätte ich es nicht gemacht auf Grund meiner Ängste.. ich bin schon da über mein Schatten gesprungen.. mit ganz viel Mut und ganz viel einfühlsamen Gesprächen.. ohne mein Freund wäre ich wohl in meiner Depression weiter versunken.. aber auch er kann mir nicht immer helfen..

Meine Panik Attacken bekomme ich oft bei Orten wo viele Menschen sind..

Sorry für diesen Text

Schon mal an Home-Office gedacht?

von
Bahnhof

Zitiert von: anna
Zitiert von: Asuna_Yuukix3
Guten Abend ,

Ich bekomme seit 3 Jahren die volle EM Rente auf Grund meiner psychischen Erkrankungen..

Ich war vor gut 1 1/2 Jahren 6-8 Monate in einer ambulanten Skills Gruppe in der Psychiatrie.. dann fing das mit Corona an und ich hab mich nicht mehr getraut zu Ärzten zu gehen eben weil ich Angst habe vor ansteckungen usw..

Schon mal an Home-Office gedacht?

Nicht jede Tätigkeit kann im Homeoffice ausgeführt werden.

von
anna

Zitiert von: Bahnhof
Zitiert von: anna
Zitiert von: Asuna_Yuukix3
Guten Abend ,

Ich bekomme seit 3 Jahren die volle EM Rente auf Grund meiner psychischen Erkrankungen..

Ich war vor gut 1 1/2 Jahren 6-8 Monate in einer ambulanten Skills Gruppe in der Psychiatrie.. dann fing das mit Corona an und ich hab mich nicht mehr getraut zu Ärzten zu gehen eben weil ich Angst habe vor ansteckungen usw..

Schon mal an Home-Office gedacht?

Nicht jede Tätigkeit kann im Homeoffice ausgeführt werden.

Echt jetzt?

von
Therapie

Hallo,
ich frage mich ob Sie denn in irgendeiner Weise behandelt werden? All die Zeit ohne Psychotherapie und ohne Medikamente und ohne Ärzte? Wenn Sie den Fragebogen von der DRV bei ihrem Arzt abgeben- was soll der denn schreiben? Also runter vom Sofa und aktiv mitwirken! Oder soll die Allgemeinheit sie abholen und ihnen das Geld nach Hause tragen?!

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.