Freelancer

von
Josi

Hallo,

wir sind ein Service Center und möchten Mitarbeiter auf freiberuflicher Basis, (mit Gewerbeschein) für unser Call Center einstellen. Was müssen wir beachten?

von
lotscher

Werden auch Personen gebraucht, die Renten berechnen und überprüfen können?
Würde mich interessieren

von
Unbekannt

Hallo Josi,

die Frage kann Ihnen niemand pauschal beantworten, da es auf den individuellen Einzelfall und Fallkonstelation ankommt.

Es gibt bei der Deutschen Rentenversicherung Bund ein spezielle Abteilung, die prüft, ob jemand wirklich selbständig ist oder eher als Angestellter
anzusehen ist.

Sie können sich dort schriftlich hinwenden und die Auskunft einholen. Hierzu müssen Sie aber sehr ausführlich und bis ins Details genau die Tätigkeit der potenziellen Mitarbeiter beschreiben. Vor allem ist auch entscheidend, ob die Mitarbeiter irgendwelche Kosten haben. Denn in der Regel hat ein Selbständiger ein finanzielles und unternehmerisches Risiko. Wenn die Mitarbeiter bei Ihnen am Hörer hängen, wo liegt dort das finanzielle und unternehmerische Risiko?

Holen Sie sich bitte die Auskunft zuvor und nicht nach dem Sie die Mitarbeiter eingestellt haben. Sollte sich im Nachhinein ergeben, dass dies eine Arbeitnehmertätigkeit ist, werden Sie zur Kasse gebeten. Und zur "Strafe" dürfen Sie auch den Arbeitnehmerbeitrag zahlen.

Nehmen Sie sich einen kompetenten Steuerberater.

von
lotscher

User Blöd, das unterscheidet uns beide, für diese primitiven Arbeiten bin ich tatsächlich zu blöd.
Empfehle einen Klick auf Google Suche "Rente - Überprüfung"

Experten-Antwort

Mitarbeiter in einem Call Center sind grundsätzlich sozialversicherungspflichtig, wenn sie in den Betrieb eingegliedert sind (sie handeln weisungsgebunden, halten sich an Zeitvorgaben und haben als Beschäftigungsort den Betrieb des Arbeitgebers).

Bei einem freien Mitarbeiter fehlt es am Weisungsrecht des Arbeitgebers hinsichtlich Zeit, Dauer und Ort. Ein freier Mitarbeiter muss sich an keinen Dienstplan halten und kann Verkäufe auch für andere Auftraggeber tätigen wie ein freier Handelsvertreter.

Mitarbeiter eines Call Centers nutzen die Organisation des Betriebes ( Adressen, Telefon, PC usw. ) und werden in der Regel nach einem Dienstplan eingeteilt. Eine weitgehend freie Gestaltung der Arbeitszeit genügt nicht als Begründung einer freien Mitarbeit.

Insgesamt gesehen kann ein Call Center nur unter ganz bestimmten Umständen nicht versicherungspflichtige Mitarbeiter beschäftigen. Bei einer Betriebsprüfung der Deutschen Rentenversicherung kann es zu hohen Beitragsnachforderungen kommen. Um dies zu vermeiden gibt es die Möglichkeit einer Statusklärung für jeden freien Mitarbeiter. Eine solche Statusklärung führt die Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung Bund in 10704 Berlin durch. Formulare können der Homepage der Deutschen Rentenversicherung Bund unter Formulare/Statusfeststellung entnommen werden.