freie Mitarbeit im Architekturbüro/Versicherungspflichtig?

von
sonja

hallo... ich bin architekturabsolventin . da der arbeitsmarkt ja sehr umkämpft ist, habe ich in mir vom finanzamt eine steuernummer geben lassen und bei verschiedenen büros meine arbeit als freie mitarbeiterin angeboten.

zuzeit habe ich keine arbeit...also kein einkommen und bin nicht in der gesetzlichen rentenversicherung. ich habe stattdessen eine private rentenversicherung.
ich habe natürlich keine angestellten und werde wahrscheinlich auch in den jeweiligen büros arbeiten, da ich mir die nötigen programme noch gar nicht leisten kann. meine arbeitszeiten sind aber frei. auch für "echte" bauleistungen fehlt mir die befugnis und die haftpflichtversicherung, hier werde ich also nur vorarbeiten leisten können.
meine frage nun, zähle ich zu den versicherungspflichtigen, wenn ich aufträge von architekturbüros für die bearbeitung von wettbewerben und mitarbeit an projekten übernehme?

von Experte/in Experten-Antwort

Für Sie käme nur die Versicherungspflicht nach § 2 Satz 1 Nr. 9 SGB VI als arbeitnehmerähnliche Selbständige in Frage. Diese tritt jedoch nur ein, wenn Sie im Zusammenhang mit Ihrer selbständigen Tätigkeit regelmäßig keinen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen und auf Dauer und im Wesentlichen nur für einen Auftraggeber tätig sind.
Diese letztgenannte Voraussetzung ist nach Ihren Ausführungen (Tätigkeit für verschiedene Büros) nicht erfüllt. Demnach besteht für Sie auch keine Versicherungspflicht nach der genannten Vorschrift. Bitte beachten Sie, dass Sie verpflichtet sind, sich bei dem für Sie zuständigen Rentenversicherungsträger zu melden, wenn die Voraussetzungen für die oben genannte Versicherungspflicht eintreten.