Freistellungsphase

von
Heiko

Gilt dieser Zuverdienst ab 2013 von 450 Euro auch für mich in der Freistellungsphase ATZ ? Noch eine Frage, stimmt es das ich auch Reha bekommen kann in der Freistellungsphase? Danke Ihnen für Auskunft

von
Wessi

Theoretisch kann Reha sein. Aber wenn die DRV die bezahlt, soll die dazu dienen, die Arbeitsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen ...

von
KSC

Und ob die Geringfügigkeitsgrenze bzw. die Zuverdienstgrenzen 2013 von 400 auf 450 angehoben werden steht noch in den Sternen.

Ist m.E. noch nicht beschlossen.

von
Claire Grube

Zitiert von: Heiko

Gilt dieser Zuverdienst ab 2013 von 450 Euro auch für mich in der Freistellungsphase ATZ?

Was steht denn in Ihrem ATZ-Vertrag?

Und noch was: Teil der Einigung ist, dass Arbeitnehmer künftig höher rentenversichert sind. So sollen Minijobber demnächst zum pauschalen Rentenversicherungsbetrag des Arbeitgebers von 15 Prozent selbst 4,6 Prozentpunkte hinzu zahlen (20,60 €).

Alle arbeitsmarktpolitischen Experten fordern dagegen eine Abkehr von Minijobs, die sich als Niedriglohnfalle und berufliche Sackgasse für Frauen erwiesen haben. Bin gespannt, ob die Regelung tatsächlich so kommen wir und die Klientelpolitiker der Koalition sich tatsächlich durchsetzen, Altersarmut vorprogrammiert.

von
Wessi

Zitiert von: Claire Grube

Alle arbeitsmarktpolitischen Experten fordern dagegen eine Abkehr von Minijobs, die sich als Niedriglohnfalle und berufliche Sackgasse für Frauen erwiesen haben.

Ja, das wird leider völlig ignoriert. Da wird kräftig ausgenützt, dass die Leute wenigstens irgendeinen Job brauchen. Ich kenne jetzt schon zwei, für die es nach der Erziehungszeit angeblich keinen Teilzeitplatz gab, entweder voll oder Minijob - und was will man ohne Ganztagsplatz fürs Kind?

Experten-Antwort

Zu Frage 1:
Eine Reha-Maßnahme kann unabhängig von der Altersteilzeit beantragt werden. Dabei ist es unerheblich, ob es gerade die aktive oder passive Phase ist.

Zu Frage 2:
Eine neben der Altersteilzeitarbeit ausgeübte Beschäftigung bei einem anderen Arbeitgeber ist unschädlich – auch in der Freistellungsphase. Dies gilt unabhängig von deren Umfang – also auch bei einem Verdienst über der Geringfügigkeitsgrenze von derzeit 400 Euro monatlich.
Wird die Altersteilzeitarbeit jedoch von der Bundesagentur für Arbeit gefördert (Erstattung der Aufstockungsleistungen von der Bundesagentur für Arbeit an den Arbeitgeber), darf der Verdienst aus einer Nebenbeschäftigung die Geringfügigkeitsgrenze nicht überschreiten. In diesem Zusammenhang ist auch zu beachten, ob Ihre Altersteilzeitvereinbarung eine Nebenbeschäftigung überhaupt zulässt.
Ob die Geringfügigkeitsgrenze auf 450 Euro monatlich angehoben und ob dies dann bei Förderfällen berücksichtigt wird, kann aus heutiger Sicht nicht beurteilt werden.

Mehrarbeit beim gleichen Arbeitgeber kann allerdings bei einer Altersteilzeitarbeit im Blockmodell grundsätzlich nur in der Arbeitsphase anfallen, da in der Freistellungsphase eines Blockmodells vertraglich keine Verpflichtung zur Arbeitsleistung mehr besteht.