freiwillig mehr in die Rentenversicherung einzahlen

von
Jens Runge

Sehr geehrte Damen und Herren,

ist es möglich als Arbeitnehmer freiwillig mehr in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen, als mir vom Lohn abgezogen wird? Ich weiß, es gibt die Riesterrente oder andere private Vorsorgemöglichkeiten, aber soetwas ich habe ich schon und mein Vertrauen in kapitalgedeckter Vorsorge ist auch nicht mehr hoch (Eurokrise, Infation, Währungsreform usw). Daher würde ich lieber in die gesetzliche mehr einzahlen, zumal dort mein aktueller Stand noch mau aussieht.

Danke Jens

von
=//=

Nein. Solange Sie als Arbeitnehmer in der gesetzlichen RV pflichtversichert sind, können keine freiwilligen Beiträge gezahlt werden.

von
Klaus-Peter

So ist es . Für Plichtversicherte ist eine zusätzliche Beitragseinzahlung nicht möglich. Von der Sinnhaftigkeit solch eines Unterfangens mal ganz zu schweigen..

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/rententipp/freiwillige_beitraege_sichern_die_rente.html

von
Jens Runge

Zitiert von: Klaus-Peter

So ist es . Für Plichtversicherte ist eine zusätzliche Beitragseinzahlung nicht möglich. Von der Sinnhaftigkeit solch eines Unterfangens mal ganz zu schweigen..

Naja warum soll das kein Sinn machen? Was glaubst du was mit den ganzen kapitalgedeckten Anlageformen in Zukunft passiert? Die können auch an Wert verlieren. Sei es durch Inflation, oder im Zuge der Eurokrise einer Währungsreform mit anschließenden Schnitt oder lass mal ein paar linke an die Macht kommen, könnte es zu Enteignungen kommen. Also alles auf das Pferd "private" Altersvorsorge setzen ist auch nicht schlau.

Aber ich finde es ein Unding, dass man nichts zusätzlich in die staatliche RV einzahlen kann. Als Arbeiter ist man mal wieder der gekniffene.