freiwillige Beiträge

von
Tanja

Ich möchte noch etwas wissen zu evtl. freiwilligen Beiträgen, die ich zahlen möchte:

Ich könnte für das Jahr 2002 in der Zeit vom 1.1. bis 30.11. (11 Monate) freiwillig Beiträge nachzahlen. Ist es möglich, dass ich in einem Jahr für die ersten 5 Monate die Beiträge entrichte und im folgenden Jahr für die restlichen 6 Monate Beiträge zahle?

von
schade

wie kommen Sie darauf, dass Sie für 2002 nachzahlen dürfen?

Grundsätztlich war eine Beitragszahlung für 2002 nur bis 31.03.2003 möglich.

Sollte Ihnen diese Möglichkeit ausdrücklich von Ihrem RV Träger zugestanden worden sein (aus welchem Grund auch immer?), dann sollten Sie mit diesem die Zahlungsmodalitäten regeln.

von
Unbekannt

Hallo,

anschließen zu der Antwort von Schade kann ich nur sagen, dass das wahrscheinlich sehr schwer wird.

Ich kenne zwar Ihre Aktenlage nicht, falls schon ein RV Ihnen - aus welchen Gründen auch immer - 5 Jahre zurückzahlen lässt, wurde schon eine gewisse Toleranz gezeigt.

Evtl. mal mit der Bank reden.

von
Tanja

Tschuldigung!!! Ich habe ganz vergessen zu schreiben, dass die evtl. freiwilligen Beiträge aufgrund von Schulzeiten, die nicht mehr als Anrechnungszeiten berücksichtigt werden können, zustande kommen.

von
lotscher

Für diese Zeiten sind Nachzahlungen möglich.

Wenn sie aber nur der Lückenschließung dienen, sollten Sie die Finger davon lassen, die Rendite ist äußerst uneffektiv.

Anders verhält es sich, wenn mit der Schließung der Lücken überhaupt Rentenansprüche zustande kommen, weil evtl. diese Monate fehlen würden.

von
Unbekannt

Hallo nochmal,

die Frage ist schwer zu beantworten, weil man nicht weiß, was dem Gesetzgeber bisdahin noch einfällt.

Grundsätzlich können Sie für schulische Ausbildungszeiten zwischen Ihrem 16 und 17 Lebensjahr und für Zeiten, wenn die schulischen Ausbildungszeiten insgesamt 8 Jahre übersteigen, die restlichen Zeit zahlen.

Hierfür haben Sie Zeit bis zum 45. Lebensjahr.

Jetzt kommte es drauf an wie alt Sie sind. Wenn Sie noch genügend Zeit bis zum 45. Lebensjahr haben, können Sie jederzeit nach Lust und finanzieller Lage zahlen. Es ist nicht so, dass man die Zahlung nur einmal beantragen kann. Bis zum 45. Lj. so oft wie Sie wollen.

Experten-Antwort

Wie "Lotscher" richtig ausführte, ist entscheidend für die Antwort, ob Sie das 45. Lebensjahr schon erreicht haben. Sofern dies nicht der Fall ist, ist nach §207 Sozialgesetzbuch VI nach derzeitigem Rechtsstand die Nachentrichtung jederzeit möglich. Die RV-Träger können auch Teilzahlungen bis zu einem Zeitraum von 5 Jahren zulassen. Mit der Zulassung der Nachzahlung werden die Modalitäten der Teilzahlung festgelegt. Bei jeder Teilzahlungsrate ist nach § 209 Abs. 2 SGB VI der Mindest- und Höchstbeitrag des Jahres der Zahlung maßgebend. Nach bindender Bewilligung einer Altersvollrente sind keine Raten mehr zulässig. Sofern die Beiträge nur gezahlt werden sollen, um einen Rentenanspruch zu erwerben, entsteht der Anspruch erst, wenn die Beiträge gezahlt sind. Sie sollten sich unbedingt ausführlich bei der Rentenversicherung individuell beraten lassen, ob, für wie viele Monate und wann die Nachentrichtung bei Ihnen möglich und sinnvoll ist.