freiwillige Beiträge

von
PlainVanilla

Hallo,
macht es Sinn zusätzlich Beiträge in die staatliche Rentenkasse zu zahlen, für den Teil des Einkommens, dass über der Beitragsbemessungsgrenze liegt.

Gruß
PlainVanilla

von
Schade

die Frage stellt sich nicht, wenn Sie Pflichtversichert sind!
Neben Pflichtbeiträgen darf man keine freiwilligen Beiträge zahlen.

Experten-Antwort

Dem Eintrag von Schade kann ich nur zustimmen. Nachdem Sie angegeben haben, dass Sie über der Beitragsbemessungsgrenze verdienen, muss ich davon ausgehen, dass Sie als Arbeitnehmer versicherungspflichtig beschäftigt sind. Für Zeiträume, in denen Versicherungspflicht besteht, ist aber eine freiwillige Versicherung zur deutschen Rentenversicherung ausgeschlossen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.