Freiwillige Beitragszahlung - ist ein Antrag nötig?

von
Andreas

Guten Tag,

ich habe bereits letztes Jahr für 2019 freiwillige Beiträge als Selbständiger bezahlt. Damals kam ein Bescheid, dass die freiwilligen Beiträge bezahlt werden dürfen.

Nun ist meine Frage, kann ich das Geld (Mindestbeitrag) für 2020 einfach überweisen oder sollte ich meinen zuständigen Träger vorher noch mal informieren?

Viele Grüße
Andreas

von
;-)

"Die Zahlung freiwilliger Beiträge muss man beantragen."

https://www.ihre-vorsorge.de/rente/gesetzliche-rente/freiwillige-rentenversicherung-kann-sich-lohnen.html

von
Andreas

Jedes Jahr aufs neue?

von
Siehe hier

Zitiert von: Andreas
Jedes Jahr aufs neue?

Was steht denn in den Hinweisen des Schreibens, in dem der Zahlung freiwilliger Beiträge für 2019 zugestimmt wurde?

Sie können 'für' oder Sie können 'ab'...?

Und entsprechend müssten Sie es neu beantragen oder einfach mit eindeutigem Verwendungszweck rechtzeitig überweisen.

von
W°lfgang

Zitiert von: Siehe hier
oder einfach mit eindeutigem Verwendungszweck rechtzeitig überweisen.

!

Die Zulässigkeit der Beitragszahlung wird im Nachhinein seitens der DRV geprüft ...'durfte' der das/liegen Ausschlussgründe vor?

Hat sich an dem Status-Quo (hier: Selbständiger ...Anm.: ohne plötzlich/vorrangige Pflichtversicherung = der 'Normalfall') nichts geändert, dann geht das - ohne wieder und wieder einen neuen Antrag für Selbsteinzahler stellen zu müssen.

Beitragseinzug/Abbuchung wäre zunächst zuverlässiger - aber auch möglicherweise nicht so variable in der Wahl der Beitragshöhe <- welches Ziel/Rentenhöhe/-zuwachs und Absicherungszweck verfolge ich damit in freier Entscheidung.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Andreas,

ob ein erneuter Antrag auf freiwillige Versicherung notwendig ist, lässt sich in diesem Forum nicht abschließend klären.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit ihrem Sachbearbeiter auf. Die Kontaktdaten finden Sie auf dem von Ihnen erwähnten Bewilligungsbescheid der freiwilligen Beitragszahlung vom letzten Jahr.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Andreas

Danke.

Werde ich machen.

Falls es jemanden interessiert, ich war davor Angestellter und habe einige Euro in die Rentenkasse eingezahlt. Mein Ziel ist es mit Abschlag möglichst früh in Rente zu gehen und deshalb muss ichfreiwillig den Mindestbeitrag zahlen bis die notwendige Wartezeit erfüllt ist.

von
Siehe hier

Zitiert von: Andreas
Danke.

Werde ich machen.

Falls es jemanden interessiert, ich war davor Angestellter und habe einige Euro in die Rentenkasse eingezahlt. Mein Ziel ist es mit Abschlag möglichst früh in Rente zu gehen und deshalb muss ichfreiwillig den Mindestbeitrag zahlen bis die notwendige Wartezeit erfüllt ist.

Dann sollten Sie das Telefonat mit dem Sachbearbeiter gleich nutzen um zu fragen, wie HOCH die freiwilligen Zahlungen sein dürfen um nicht nur Wartezeiten zu erfüllen, sondern auch noch Abschläge auszugleichen.

Könnte unter Umständen auch steuerlich interessant sein, was Ihnen dann Ihr Steuerberater gern genauer erklärt ;-)

von
suchenwi

Meine Erfahrungen mit freiwilligen RV-Beiträgen an die DRV Bund:
§187a SGB VI (Ausgleich von Rentenminderung): einmal Antrag V0210 gestellt und Auskunft erhalten, konnte 3 Jahre danach einzahlen, mit jeder Eingangsbestätigung kam auch eine Neuberechnung der restlichen möglichen Einzahlung.
§187 SGB VI (Wiederauffüllung Versorgungsausgleich): kein Antrag notwendig, Angabe des Paragrafen im Verwendungszweck der Überweisung (und natürlich auch der VSNR) reichte.

von
Ach ja

Zitiert von: suchenwi
Meine Erfahrungen mit freiwilligen RV-Beiträgen an die DRV Bund:
§187a SGB VI (Ausgleich von Rentenminderung): einmal Antrag V0210 gestellt und Auskunft erhalten, konnte 3 Jahre danach einzahlen, mit jeder Eingangsbestätigung kam auch eine Neuberechnung der restlichen möglichen Einzahlung.
§187 SGB VI (Wiederauffüllung Versorgungsausgleich): kein Antrag notwendig, Angabe des Paragrafen im Verwendungszweck der Überweisung (und natürlich auch der VSNR) reichte.

Toller Beitrag. Wo hat der Fragesteller etwas von Scheidung geschrieben? Nur weil Ihre Ehe nicht gehalten hat, muss das doch nicht auch auf andere zutreffen.

von
Kuka

Zitiert von: Ach ja
Zitiert von: suchenwi
Meine Erfahrungen mit freiwilligen RV-Beiträgen an die DRV Bund:
§187a SGB VI (Ausgleich von Rentenminderung): einmal Antrag V0210 gestellt und Auskunft erhalten, konnte 3 Jahre danach einzahlen, mit jeder Eingangsbestätigung kam auch eine Neuberechnung der restlichen möglichen Einzahlung.
§187 SGB VI (Wiederauffüllung Versorgungsausgleich): kein Antrag notwendig, Angabe des Paragrafen im Verwendungszweck der Überweisung (und natürlich auch der VSNR) reichte.

Toller Beitrag. Wo hat der Fragesteller etwas von Scheidung geschrieben? Nur weil Ihre Ehe nicht gehalten hat, muss das doch nicht auch auf andere zutreffen.

Könnte aber für andere Leser interessant sein.
Im Vordruck V0060 steht unter Punkt 4.1: Der ERSTE freiwillige Betrag soll gezahlt werden für: Monat/Jahr

PS: Ihr epithet ist sinnfrei. :)

von
Ach ja

Zitiert von: Kuka
Zitiert von: Ach ja
Zitiert von: suchenwi
Meine Erfahrungen mit freiwilligen RV-Beiträgen an die DRV Bund:
§187a SGB VI (Ausgleich von Rentenminderung): einmal Antrag V0210 gestellt und Auskunft erhalten, konnte 3 Jahre danach einzahlen, mit jeder Eingangsbestätigung kam auch eine Neuberechnung der restlichen möglichen Einzahlung.
§187 SGB VI (Wiederauffüllung Versorgungsausgleich): kein Antrag notwendig, Angabe des Paragrafen im Verwendungszweck der Überweisung (und natürlich auch der VSNR) reichte.

Toller Beitrag. Wo hat der Fragesteller etwas von Scheidung geschrieben? Nur weil Ihre Ehe nicht gehalten hat, muss das doch nicht auch auf andere zutreffen.

Könnte aber für andere Leser interessant sein.
Im Vordruck V0060 steht unter Punkt 4.1: Der ERSTE freiwillige Betrag soll gezahlt werden für: Monat/Jahr

PS: Ihr epithet ist sinnfrei. :)

Sinnfrei sind insbesondere Antworten, die von der Frage abweichen und Ihre natürlich! :-)

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.