Freiwillige Beitragszahlung möglich ?

von
Gaby17

Guten Tag,

durch jahrelange Selbständigkeit (und leider keine RV-Zahlungen) werde ich leider nur eine kleine Rente erhalten. Jetzt bin ich soz.vers.pflichtig beschäftigt.

Kann ich zusätzlich freiwillige Beiträge zahlen?

Vielen Dank

P. S. oder hat jemand noch einen Vorschlag wie ich in ca. 10 Jahren noch eine zusätzliche Rente von ca. 400€ /Monat aufbauen könnte????

von
Gerald

Hallo,

sofern eine sozialversicherungpflichtige Tätigkeit ausgeübt wird ist eine gleichzeitige freiwillige Beitragzahlung nicht möglich.

Gruß Gerald

von
Rentenuschi

Zitiert von: Gaby17

P. S. oder hat jemand noch einen Vorschlag wie ich in ca. 10 Jahren noch eine zusätzliche Rente von ca. 400€ /Monat aufbauen könnte????

In der gesetzlichen Rentenversicherung wird das schwer.

Sie müssten (zusätzlich) ca. 1,25 EP im Jahr erwirtschaften.

Dazu müsste Ihr rentenversicherungspflichtiges Jahreseinkommen (zusätzlich) ca. 47.000,- EUR betragen. Das klappt aber nur, wenn Sie jetzt weniger als 31.000,- EUR jährlich an versicherungspflichtigem Einkommen haben, da sonst die Beitragsbemessungsgrenze überschritten wäre.

Tut mir leid.

MfG

von
Klugpuper

Für noch nicht belegte Monate (in 2018) können freiwillige Beiträge gezahlt werden.

Ggf. können Sonderzahlungen zum Ausgleich eines Abschlages gezahlt werden.

Lassen Sie sich beraten, dann kann man mehr sagen.

von
Gaby17

Vielen Dank für Ihre Antworten.
Die Sonderzahlungen für Abschläge gelten meines Wissens nur für langjährig Versicherte (45 J.) - das bin (werde) ich nicht.

... das sieht dann ja nicht gut aus....

von
Klugpuper

Zum Abschlagsausgleich müssen 35 Jahre möglich sein. Da kann man hinkommen, es zählt ja auch alles mit.

Um etwas konkretes sagen zu können, müsste man sich Ihr Versicherungskonto anschauen.

von
Gaby17

... vielen Dank nochmal für diesen Hinweis.
Leider fehlen mir an diesen 35 Jahren ca. 18 Monate. Leider konnte ich im Nachhinein auch die Pflege meiner Mutter (2013-2015) nicht mehr ansetzen. (war mir damals noch nicht so wichtig und nun ist es zu spät ...)

Falls noch jemand ein gute Idee hat ...??...
Einen schönen Sonntag noch.

von
W*lfgang

Zitiert von: Gaby17
Falls noch jemand ein gute Idee hat ...??

Hallo Gaby17,

schulische Ausbildungszeit 16-17 (da gehen noch 12 Monate mit rd. 15000 EUR Beitrag rein/66 EUR Monatsrente), wenn Sie Alter 45 noch nicht erreicht haben oder älter und nie im Rahmen einer Kontenklärung/Wartezeitauskunft/Rentenauskunft auf diese Möglichkeit nachweislich hingewiesen worden sind.

Gruß
w.

von
Gaby17

Hallo Wolfgang,

meine schulischen Zeiten sind ab Anfang der Ausbildung erfasst. Ich bin mit 16 Jahren und 7 Monaten in die Ausbildung gegangen. Davor war eine allgemeinbildende Schule. Bekommt man dafür auch noch 7 Monate angerechnet?? (ich glaube erst ab 17 Jahren)

Angenehmen Sonntag noch .........

Experten-Antwort

Hallo Gaby17,

parallel zur Ihrer versicherungspflichtigen Beschäftigung ist eine freiwillige Versicherung leider nicht möglich.

Bezüglich einer Beitragszahlung zum Ausgleich einer Rentenminderung sollten Sie sich persönlich beraten lassen.

Die Nachzahlung von freiwilligen Beiträgen für Ausbildungszeiten ist grundsätzlich nur bis zur Vollendung des 45. Lebensjahres möglich.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.