Freiwillige Einzahlung / Höchstsumme für 2019 ?

von
Uwe A.

Hallo in die Runde!

Meine Frau hat die Regelaltergrenze 24.12.2019 - sie ist dann 65 Jahre und acht Monate (Jahrgang 1954)

Und es gibt Fragen dazu:

- Stimmt es das man maximal bis zur Regelaltersgrenze freiwillige Beträge einzahlen kann ?

wenn ja

- Wieviel kann Sie für 2019 an freiwilligen Beiträgen einzahlen - und wie macht sie es am besten, bzw. kann sie jetzt schon für das ganze Jahr die total möglich Summe einzahlen?

wenn nein

- Bis zu welchem Alter kann man noch freiwillige Einzahlungen leisten ?

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im Voraus

von
DRV

Antworten auf Ihre Fragen ab Seite 5:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/freiwillig_rentenversichert_ihre_vorteile.pdf?__blob=publicationFile&v=32

Experten-Antwort

Guten Morgen Uwe A.,

freiwillige Beiträge können nur bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze gezahlt werden, somit sind für Ihre Frau grundsätzlich noch Zahlungen für das aktuelle Jahr möglich.

Sie kann selber entscheiden, wie viel sie einzahlen möchte zwischen dem Mindest- und dem Höchstbeitrag:

Der Mindestbeitrag liegt monatlich bei 83,70 Euro
-> der monatliche Rentenanspruch erhöht sich für ein Jahr Beitragszahlung um ca. 4,45 Euro
Der Höchstbeitrag bei 1209,00 Euro
-> der monatliche Rentenanspruch erhöht sich für ein Jahr Beitragszahlung um ca. 66,20 Euro

Beachten Sie, dass eine freiwillige Zahlung nur möglich ist, wenn keine Pflichtversicherung vorliegt.

Den entsprechenden Antrag finden Sie hier:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/V0060.pdf?__blob=publicationFile&v=19

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.2019, 08:42 Uhr]