Freiwillige Feuerwehr

von
Ehrenamtler

Ich habe mich bei der Freiwilligen Feuerwehr gemeldet, weil ich dort etwas nützliches für die Gesellschaft tun möchte. Laut Rentenversicherung bin ich auf dauer voll erwerbsgemindert. Welche Auswirkungen hätte es, wenn ich den Dienst bei der FFW aufnehme? Truppmannausbildung wird das erste sein, was dort gelehrt wird.

Experten-Antwort

Hallo Ehrenamtler,

grundsätzlich gilt: Rente wegen voller Erwerbsminderung erhalten Personen, die außerstande sind, unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens drei Stunden täglich erwerbstätig zu sein.
Wird dem Rentenversicherungsträger gemeldet/bekannt, dass ein Erwerbsminderungsrentenbezieher eine entsprechend „umfangreiche“ (versicherungspflichtige) Tätigkeit aufnimmt, prüft dieser gegebenenfalls, ob eine entsprechende Erwerbsfähigkeit wieder vorliegt und der Rentenanspruch in bisherigem Umfang noch besteht.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Kommandant

Die Frage wird sein ob sie mit ihrer Erwerbsminderung tauglich für den Feuerwehrdienst sind.

von
W°lfgang

Zitiert von: Kommandant
Die Frage wird sein ob sie mit ihrer Erwerbsminderung tauglich für den Feuerwehrdienst sind.

> Freiwillige Feuerwehr

Das werden die mit Ihren Statuten wohl klären müssen ;-)

Und, eine versicherungspflichtige Beschäftigung geht damit wohl keineswegs einher ...Ehrenamt/aus Spaß, nach Lust und Laune im Rahmen der eigenen/verbliebenen Möglichkeiten fürs Allgemeinwohl.

Im Rahmen der vielleicht vergüteten 'Ehrenamtspauschale' besteht nicht mal eine Anzeigepflicht gegenüber der DRV.

Gruß
w.

von
Sumsum

Zitiert von: Kommandant
Die Frage wird sein ob sie mit ihrer Erwerbsminderung tauglich für den Feuerwehrdienst sind.
Kommt drauf an, ob er nur den Schlauch hält, oder in brennende Häuser stürmt. Ein kleines Ehrenamt kann für einen kranken Menschen etwas wohltuendes sein.