Freiwillige Versicherung 2018 - Dauer Antragsbearbeitung

von
Urmel

Hallo,

ich (selbständig) plane, für 2018 freiwillige Beiträge in die GRV zu zahlen. Damit diese steuerlich für 2018 wirksam werden, ist es lt. Steuerberater notwendig, dass die Zahlung noch in 2018 erfolgt.

Wie lange dauert in der Regel die Bearbeitung des Antrages bis zum Bescheid?

Wenn der Bescheid bis Ende Dezember nicht kommt, kann ich dann den Antrag zurückziehen?

Kann ich auch NACH Erlass eines Bescheides diesem noch widersprechen? z.B. wenn der Bescheid erst am 31.12. kommt und ich keine Zeit mehr für eine rechtzeitige Zahlung habe.

(Eine Zahlung der Beiträge erst in 2019 ist steuerlich für mich absolut uninteressant).

viele Grüße

von
Maverick

Zitiert von: Urmel
Hallo,

ich (selbständig) plane, für 2018 freiwillige Beiträge in die GRV zu zahlen. Damit diese steuerlich für 2018 wirksam werden, ist es lt. Steuerberater notwendig, dass die Zahlung noch in 2018 erfolgt.

Wie lange dauert in der Regel die Bearbeitung des Antrages bis zum Bescheid?

Wenn der Bescheid bis Ende Dezember nicht kommt, kann ich dann den Antrag zurückziehen?

Kann ich auch NACH Erlass eines Bescheides diesem noch widersprechen? z.B. wenn der Bescheid erst am 31.12. kommt und ich keine Zeit mehr für eine rechtzeitige Zahlung habe.

(Eine Zahlung der Beiträge erst in 2019 ist steuerlich für mich absolut uninteressant).

viele Grüße

Hallo Urmel,

Sie können die freiwilligen Beiträge auch ohne Bewilligung auf das Konto der DRV überweisen. Das gilt als Antrag. Schreiben Sie in den Verwendungszweck Ihre Versicherungsnummer, frewillige Beiträge und den zu berücksichtigenden Zeitraum rein.

Wenn es dann Probleme gibt, wird sich die Sachbearbeitung bei Ihnen melden, Sie haben die Beiträge aber rechtzeitig gezahlt.

von
W*lfgang

Zitiert von: Urmel
Kann ich auch NACH Erlass eines Bescheides diesem noch widersprechen?

Hallo Urmel,

weder eine Zurücknahme noch ein Widerspruch ist erforderlich. Der Bescheid sichert Ihnen nur das Recht zur freiwilligen Beitragszahlung innerhalb der eingeräumten 3-Monats-Frist zu. Keine Einzahlung = Bescheid 'verfällt' ...und es kommt auch kein Beitragseintreiber Zuhause vorbei ;-)

Machen Sie es, wie von @Maverick vorgeschlagen, und Sie haben fürs Finanzamt den Überweisungsbeleg/Einzahlung 2018.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo, Urmel,

wir verweisen auf die Beitrag von Maverick und W*lfgang. Wenn also die Beiträge noch rechtzeitig im Dez. 2018 gezahlt werden, wird dieser Betrag auch 2018 noch „in Wert“ gestellt. Als Nachweis für die Finanzbehörde bzw. für die Steuererklärung haben Sie dann zunächst den Überweisungsträger.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.