< content="">

freiwillige Weiterzahlung bei EW-Rente

von
BK

Guten Morgen,

ich habe eine Frage zur freiwilligen Weiterversicherung.

Sachverhalt:

Eine Person bezieht akutell eine Erwerbsminderungsrente und war bisher selbständig tätig. Mal angenommen es handelt sich um eine Person, die bis zum 31.12.193 die 5-jährige Warztezeit erfüllt hatte und seit dem regelmäßig durch freiwillige Beitragszahlung Anwartschaften erhalten hat. Ist es sinnvoll bzw. möglich weiterhin Beiträge zur Rentenversicherung einzuzahlen, sofern eine EW-Rente gezahlt wird? Ggf was sollte man beachten?

Danke schon mal

von
Schade

Möglich ist es, sinnvoll ist das eher nicht.....

von
BK

Gilt denn in diesem Zusammenhang die Zeit der EW-Rente auch als eine rentenrechtliche Zeit, sofern eine befristete EW-Rente endet? Kann man nach Ende der Befristung anschließend wieder "freiwillige" Beiträge zahlen um zukünfig (lückenlos) eine Anwartschaft auf EW-Rente zu haben?

Experten-Antwort

Hallo BK,

wie Schade schon schrieb: Es ist zwar grundsätzlich möglich, aber im Normalfall nicht sinnvoll. Die Zeit des Bezuges einer Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit ist bereits selbst eine „Anwartschaftserhaltungszeit“ im Sinne des § 241 Abs. 2 SGB VI. Erst nach Wegfall der (befristeten) Erwerbsminderungsrente ist eine anderweitige Anwartschaftserhaltung (z. B. freiwillige Beiträge) notwendig.