Freiwilliger Mindestbeitrag - Rente 63

von
F. Erich

Guten Morgen,

ich bin Baujahr 1954 und war in meiner beruflichen Laufbahn zunächst als Arbeitnehmer beschäftigt und bin anschließend bis heute als selbstständiger Unternehmer (Handwerk) tätig.

Ich habe mind. 18 Jahre Pflichtbeiträge gezahlt, die restlichen Jahre erfolgen durch freiwillige Mindesbeiträge (niedrigster Satz).

Zählen die Mindestbeiträge zum Anwartschaftsrecht zur abschlagsfreien Rente mit 63, oder werden diese nicht gewertet? Wie lautet hierzu die gesetzliche Anspruchsgrundlage?

Ich bedanke mich im Voraus!

Beste Grüße

von
A.

Ja, die Freiwilligen Beiträgen zählen bei der Wartezeit von 45 Jahren mit, sofern mindestens 18 Jahre an Pflichtbeiträgen im Konto sind.

Genau Ihre Fallkonstellation wurde als letztes noch (schnell) in den Gesetzestext mit aufgenommen, damit Handwerker, die zwar aus der Pflichtversicherung ausgeschieden sind (Befreiung nach § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 SGB VI), aber dennoch der gesetzlichen Rentenversicherung in Form von freiwilligen Beiträgen "treu" geblieben sind, keine Nachteile in dieser Hinsicht erhalten.

von
senf-dazu

Guten Morgen, F. Erich!

Mit einem "Baujahr" 54 können Sie mit 63 Jahren und 4 Monaten die "Rente ab 63" bekommen.
Zur Wartezeit von 45 Jahren zählen natürlich die > 18 Jahre an Pflichtbeiträgen, aber auch (da 18 Jahre Pflichtbeiträge vorliegen!) Zeiten mit freiwilligen Beiträgen.
Lassen Sie sich eine Rentenauskunft für diese "Rente für besonders langjährig Versicherte" erstellen, dann sehen Sie, ob die Wartezeit in 2017/18 erfüllt werden kann.

Also ab in die nächste Beratungsstelle oder die elektronischen Möglichkeiten nutzen

https://www.eservice-drv.de/SelfServiceWeb/

von
F. Erich

Vielen Dank für Ihre zügigen und aussagekräftigen Antworten! Ich wünsche noch einen angenehmen Tag.

Experten-Antwort

Auch ich danke "A" und "senf-dazu" für die Beantwortung.

Experten-Antwort

PS. Denken Sie bitte daran, dass es sich bei der abschlagsfreien Rente nach 45 Jahren nicht um die Regelaltersrente handelt. Eine Aufgabe/Reduzierung der selbst. Tätigkeit ist für den vorzeitigen Renenanspruch zwingend erforderlich!

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....