Früher in rente

von
Inge

Hallo.
Ich bin am 25.01.1954 geboren und somit 63 Jahre alt. Ich habe 14 Jahre gearbeitet und dann noch 1 jahr gestempelt. Seit dem bin ich hausfrau und Mutter von 3 Kindern. (1982, 1985, 1992) kann ich jetzt schon in Rente gehen? Auch mit Abzüge? Seit mein Mann Rentner ist kommen wir gar nicht mehr hin mit dem Geld und wären über jeden Cent dankbar. Oder geht das erst später? Vielen dank

von
mitleser

Sie bräuchten 35 Jahre Versicherungszeit, für die Rente für lanjährig Versicherte, das erreichen Sie auch nicht mit den Kindern. Geburtsjahr 1954 bedeutet 65 Jahre und 4 Monate. Hier können Sie alles nochmal nachlesen:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/02_online_dienste/03_online_rechner_nutzen/rentenbeginn_hoehenrechner/Rentenbeginnrechner_node.html

von
1954

Jahrgang 1954: 65 + 8 Monate
Ich gehör auch dazu.

Sollten Sie eine Schwerbehinderung (min. GdB 50) haben, dann ginge es sofort.

Experten-Antwort

Hallo Inge,
es ist - wie "Mitleser" sagt - schwierig. Es gibt eine Rente ab 63, für die müssen 35 Versicherungsjahre vorliegen. Sofern sie mit 16 im Berufsleben eingestiegen sind (1970) und das jüngste Kind wird im Jahr 2002 10 Jahre alt, so kommen bei lückenlosen rentenrechtlichen Zeiten noch keine 35 Versicherungsjahre zusammen.
Eine Rentenauskunft sollten Sie schon erhalten haben. Wenn nicht, können Sie diese aktuell anfordern.

von
W*lfgang

Hallo Inge,

wenn ich grob rechne:
14 Jahre Arbeit
1 Jahr ALG
20 Jahre 'KEZ+Berücksichtigungszeiten'
komme ich auf die erforderlichen 35 Jahre für die Rente ab 63.

Wenden Sie sich umgehend an die nächste Beratungsstelle DRV oder Rathaus/Versicherungsamt und machen Sie einen Termin für den Rentenantrag aus. Ob es passt, was ggf. noch an Monaten fehlt/eingezahlt werden kann, wird sich dann zeigen.

Lassen das nicht schlurfen, denn noch sind Sie im möglichen Rentenbeginnfenster ab 63/ 01.02.2017! Die bloße Terminabsprache in diesem Monat reicht, auch wenn der schriftliche Antragstermin erst im Juni/Juli/August... möglich sein sollte.

Gruß
w.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.