< content="">

Früherer Renteneintritt

von
Karl Merkle

Hallo ich werde im März 62 und möcht so schnell es geht in Rente...was kann ich tun, und wie begrenze ich eventl. Nachteile

von
Schade

suchen Sie die nächstgelegene Beratungsstelle der RV auf und erkundigen sich, welche Möglichkeiten Sie haben.

Oder schauen Sie in Ihre letzte Rentenauskunft - da steht auch alles wichtige drin.

von
Karl Merkle

Schade,, danke.. Ihr Name ist Schicksal lach** so werde ich frühenstens mit 63 Jahren und 3 Monaten mit riesigen Abschlägen in Rente gehen können. :-(

Experten-Antwort

Im 03/1946 Geb. können mit 63 und 7,2% in Rente gehen, wenn sie mindestens 35 Jahre rentenrechtliche Zeiten haben. Eine andere Altersrente käme in Betracht wenn Schwerbehinderung oder Erwerbsminderung oder Alo vorläge. Sie sollten eine AuB-Stelle der DRV aufsuchen.

von
Karl Merkle

Danke.. da ich weder schwerbehindert noch arbeitslos bin kann ich nur mit Abschlägen früher gehen.. ? Aber auf keinen Fall schon dieses Jahr. Ich möchte aber gerne raus aus dieser unseeligen Tretmühle, und das schreckliche scheint so zu sein, dass mir keine Wahl bleibt ausser ich werde beträchtlich krank, oder sterbe. Beiträge habe ich bezahlt, ich war nie arbeitslos, und bin somit der Sponsor vieler die in meinem Alter in dieses Land kommen als Nutznieser ohne Leistungen für diese Gesellschaft sind sie priviligiert während Menschen wie ich den Tritt in den Hintern bekommen. Dieses Rentensystem in Deutschland ist ungerecht !
Lassen wir es.. Es ist sicher sinnlos in dieser Betrüger_Ökonomie