< content="">

Frührentnerfragen

von
Petermann

Sehr geehrte Damen und Herren, gerne möchte ich mich hier auch um ein wenig Hilfe bemühen.

Seit 2001 bin ich psychisch sehr krank, Depressionen und ähnliches. Mir fehlt Alles, mein Selbsvertrauen, meine Verbundenheit mit Gott (ich schäme mich, für mich selbst zu beten), Mut, Hoffnung, selbst mein Feingefühl ist mir ordentlich abhanden gekommen.

Wenn ich mich in der Öffentlichkeit bewege, dann ecke ich immer an. Ich komme mit den Menschen nicht mehr klar und leide sehr darunter.

Ich erhalte eine volle EMR, für unbegrenzte Dauer.

Ich bin sehr glücklich darüber, weil ich nicht wüsste, wie ich unter solchen Umständen, mein täglich Brot verdienen könnte. Andererseits fühle mich so abgewertet. Oft denke ich an den Tod.

In meiner Familie "sterben alle weg". Vielleicht bin ich irgendwann alleine und dann?

Manchmal wünsche ich mir den Tod und dann entschuldige ich mich bei Gott für meine Gedanken. Das beten für mich fällt mir sehr schwer, weil ich ein eewig schlechtes Gewissen habe.

Es gibt aber in all dieser schwierigen Situation für mich auch einige Lichtblicke. So habe ich einen Kater und lebe momentan im Grünen.

Gleichzeitig sagen manche, daß ich auch ein "Künstler" wäre, weil ich wohl schöne Bilder mache. Nun hat mich auch noch die Zeitung entdeckt und meine Bilder verlinkt.

Aus Angst vor Abmahnungen meines Impressums, habe ich nun kürzlich ein Gewerbe angemeldet, damit ich eine Steuernummer bekomme und diese ins Impressum eintragen kann.(ein lockerer Bekannter, erzählte mir von den "Abmahngeschichten"

Andererseits verkaufe ich bisher kein einziges Bild ...eigentlich möchte ich meine Bilder auch gar nicht verkaufen.

Wie sollte ich vorgehen, das Gewerbe wieder abmelden, oder der Rentenversicherung mitteilen, daß ich ein Gewerbe angemeldet habe und erst mal beobachten, wass passieren mag?

Vielen Dank für Eure Bemühungen.
Freundliche Grüße
Petermann

von
Rosanna

Hallo Petermann,

es sind doch wunderschöne Lichtblicke, wenn Sie so gerne malen! Und wenn Sie jetzt noch die Zeitung &#34;entdeckt&#34; hat und Sie können Ihre Bilder publik machen, um so besser.

Was es mit den Abmahnungen des Impressums auf sich hat, weiß ich nicht. Fragen Sie doch bei der Zeitung/Verlag nach, ob Sie tatsächlich ein Gewerbe anmelden müssen, wenn Sie an einem Verkauf der Bilder gar nicht interessiert sind! DAS kann ich mir nämlich überhaupt nicht vorstellen. Warnung vor allzu &#34;gutmeinenden&#34; Bekannten!!! Erkundigen Sie sich bei den RICHTIGEN, zuständigen Stellen (Finanzamt, Gewerbeamt etc.)! Denn sollte irgendwann irgendetwas schiefgehen, was auch immer, können Sie sich auf die gutgemeinten Ratschläge irgendwelcher Alleswisser nicht berufen.

Solange dies alles nicht geklärt ist, würde ich der DRV noch keine Meldung machen.

Viel Spaß und Lebensfreude weiterhin mit Kater, freier Natur und Malerei. ;-))

MfG Rosanna.

von
Petermann

Hallo Rosanna und vielen Dank für Ihre Worte.

Dann muss ich wohl sehen, wie ich erst mal einen Steuerberater mobilisieren kann, um ihn meinem Fall zu schildern und zu bitten, mir aus dieser Situation herauszuhelfen. Das ksotet hoffentlich nich so sehr viel Geld. Ich kanns gar nicht glauben, daß man meine Kunst ...zumindest einmal wertschätzt.

Lebensfreude, das ist ein schönes Wort und mein Herz lacht, wenn ich es heute ausspreche, hier lese, erinnert werde und an diese, solche Zeiten denke. Jetzt heul ich hier rum, mein Kater schläft und ich sage einfach Danke:-
Mit freundlichen Grüßen
Petermann

von
Rosanna

Gerne geschehen! ;-))

Fragen Sie doch erst mal beim Finanzamt nach, das kostet Sie kein Geld. Einfach zum Service-Zentrum gehen, Ihren Fall schildern (&#34;Ich male, verkaufe aber die Bilder nicht. Muss ich TROTZDEM ein Gewerbe anmelden und Steuern zahlen?&#34;). Sie müssen doch nicht gleich einen Steuerberater bemühen. Das können Sie immer noch tun, wenn Sie keine befriedigende Antwort beim FA erhalten.

Denn eines schließt das andere ein. Müssen Sie tatsächlich Steuern zahlen, müssen Sie auch ein Gewerbe anmelden. Wenn Sie die Malerei aber nur hobbymäßig betreiben, entfällt meines Erachtens beides.

Wenn Sie vom Verlag/Zeitung ein Honorar für die Ablichtung der Bilder erhalten, sieht das evtl. wieder anders aus. Die dort Zuständigen müßten Ihnen aber auch hier weiterhelfen können.

Viel Spaß weiterhin.
MfG Rosanna.