Frühstmöglicher Rentenbeginn mit Abschlägen?

von
rente1405

Hallo!
Meine Mutter ist 59 Jahre (Jahrgang 1948) alt und bezieht Witwenrente. Im Alter von 20 bis 30 Jahren zahlte sie in die Rentenkasse ein, danach war sie bis heute Hausfrau.

Ab welchen Alter ist es möglich vorzeitig in die Rente zu gehen und Abschläge dafür in Kauf zu nehmen?

Danke für die Antwort,
Grüße

von
Schade

wenn Ihre Mutter nur bis 30 versichert war, ist wohl nur die Regelaltersrente mit 65 möglich.

Und die soll für den Jahrgang 48 noch um 2 Monate nach hinten geschoben werden.
Diese Rente hat keine Abschläge

Experten-Antwort

Hier sind in der Tat die Möglichkeiten sehr begrenzt, weshalb nur die Regelaltersgrenze ab - derzeitige Rechtslage - 65 Jahren bleibt.

Mit dem sogen. RV Altersgrenzenanpassungsgesetz aber wird diese Altersgrenze angehoben, weshalb damit zu rechnen ist, dass diese Rente (als Geburtsjahrgang)erst mit 65 Jahren und 2 Monaten beansprucht werden kann.

MfG

Interessante Themen

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.