G0161

von
Corinna

Hallo ,
Ich bekam vor Antragstellung Krankengeld , trotzdem vom Arbeitgeber ausfüllen lassen oder von der Krankenkasse ?

von
Abschläge

weder noch.

Ihrem Antrag G0160 fügen Sie aber als Nachweis zu Punkt 1.3 (Krankengeld) den Bescheid mit der Berechnung des kalendertäglichen Krankengeldes mit bei.

G0161 ist nur notwendig, wenn Sie aus der aktiven Tätigkeit oder Entgeltfortzahlung heraus in die Reha gehen. Dies ist in Ihrem Fall ja nicht so.

Experten-Antwort

Zitiert von: Corinna
Hallo ,
Ich bekam vor Antragstellung Krankengeld , trotzdem vom Arbeitgeber ausfüllen lassen oder von der Krankenkasse ?

Hallo Corinna,

es ist grds. nicht falsch, wenn Sie das Formular ausfüllen lassen.

Andererseits gilt folgendes:

Bei dem Formular handelt es sich um eine Ergänzung zu Ihren Antrag auf Befreiung von der Zuzahlung. Soweit Sie jedoch Anspruch auf Übergangsgeld haben und Übergangsgeld während der Dauer der Rehabilitationsleistung beziehen, ist die Übermittlung des Formulars entbehrlich, da keine Zuzahlungsverpflichtung besteht. Nachdem Sie unmittelbar vor Beginn der Reha Krankengeld bezogen haben, sollte ein Anspruch auf Übergangsgeld bestehen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.