G0512 - Antrag Überbrückungsgeld med. REHA

von
REHA Teilnehmer88

Meine Frage bzgl. G0512 Absatz 2: Ich bin im Krankengeld (außerhalb der Entgeltfortzahlung) und bin von der Krankenkasse als freiwillig versichert klassifiziert (oberhalb der Bemessungsgrenze). Muss nun G0515 an den Arbeitgeber geschickt werden oder nicht?

Wo ist das Kreuz im Absatz 2 von G0512 zu setzen?

Arbeitsunfähig krank seit XXX und
a).... beziehe Krankengeld als Pflichtversicherter in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Formulare G0513, G0514 und G0515 sind dem Arbeitgeber NICHT vorzulegen...

oder b) ... beziehe Krankengeld als freiwillig Versicherter von der gesetzlichen Krankenversicherung oder von
einem privaten Versicherungsunternehmen Krankentagegeld. Die Formulare G0513, G0514 und G0515 sind dem Arbeitgeber vorzulegen.

von
Siehe hier

Zitiert von: REHA Teilnehmer88
Meine Frage bzgl. G0512 Absatz 2: Ich bin im Krankengeld (außerhalb der Entgeltfortzahlung) und bin von der Krankenkasse als freiwillig versichert klassifiziert (oberhalb der Bemessungsgrenze). Muss nun G0515 an den Arbeitgeber geschickt werden oder nicht?

Wo ist das Kreuz im Absatz 2 von G0512 zu setzen?

Arbeitsunfähig krank seit XXX und
a).... beziehe Krankengeld als Pflichtversicherter in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Formulare G0513, G0514 und G0515 sind dem Arbeitgeber NICHT vorzulegen...

oder b) ... beziehe Krankengeld als freiwillig Versicherter von der gesetzlichen Krankenversicherung oder von
einem privaten Versicherungsunternehmen Krankentagegeld. Die Formulare G0513, G0514 und G0515 sind dem Arbeitgeber vorzulegen.

Kreuz bei bei b) und die entsprechenden Formulare an den Arbeitgeber zum Ausfüllen übersenden

Weitere Informationen zur Berechnung des Übergangsgeldes von freiwillig Versicherten mit Arbeitgeber finden Sie z.B. hier:

https://sozialversicherung-kompetent.de/rentenversicherung/leistungsrecht/781-uebergangsgeld.html

Experten-Antwort

Guten Morgen,

wenn Sie Krankengeld als freiwillig Versicherter von der gesetzlichen Krankenversicherung beziehen, sind die Formulare G0513, G0514 und G0515 dem Arbeitgeber vorzulegen, Formular G0518 ist der gesetzlichen Krankenkasse vorzulegen

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...