Garantiezins-Private Zusatzrente

von
DrSchnuggel

Hallo,

1993 habe ich über die FVv (Ford Versicherungsvermittlung) eine private Zusatzrentenversicherung abgeschlossen.
Monatlich 150 DM.
In den ersten Jahren wurde mir vom der Gerling Versicherung jährlich ein Leistungsspiegel zugesand, mit 4% bzw. später sogar 4,5% Garantiezins.. Darüber hinaus wurde mir noch eine Gewinnzuweisung mitgeteilt, so das der Gewinn bei teilweise 6,5% lag.

Dann hat die HDI die Versicherung von Gerling übernommen.
Seitdem ist weder von Garantiezins, noch von Gewinnzuweisung im jährlichen Leistungsspiegel die Rede.

Hat jemand ähliche Erfahrungen gemacht, bzw. weiß jemand ob man rechtlich dagegen rechtlich vo gehen kann.
Schließlich war beim Abschluss von 4% Garantiezins die Rede

von
Moni

Ca. 600 Euro Zusatzrente im Monat, bald ist wieder der 1 April.

von
Konrad Schießl

Zitiert von: Moni

Ca. 600 Euro Zusatzrente im Monat, bald ist wieder der 1 April.

Euro 600 Rente, wie haben Sie das errechnet.
Was hat der Garantiezins mit der Höhe der
Zusatzrente zu tun.

MfG.

von
Konrad Schießl

Zitiert von: Moni

Ca. 600 Euro Zusatzrente im Monat, bald ist wieder der 1 April.

Euro 600 Rente, wie haben Sie das errechnet.
Was hat der Garantiezins mit der Höhe der
Zusatzrente zu tun.

MfG.

von
Konrad Schießl

Zitiert von: Moni

Ca. 600 Euro Zusatzrente im Monat, bald ist wieder der 1 April.

Euro 600 Rente, wie haben Sie das errechnet.
Was hat der Garantiezins mit der Höhe der
Zusatzrente zu tun.

MfG.

von
Konrad Schießl

Zitiert von: Moni

Ca. 600 Euro Zusatzrente im Monat, bald ist wieder der 1 April.

Euro 600 Rente, wie haben Sie das errechnet.
Was hat der Garantiezins mit der Höhe der
Zusatzrente zu tun.

MfG.

von
GroKo

Zitiert von: Konrad Schießl

Zitiert von: Moni

Ca. 600 Euro Zusatzrente im Monat, bald ist wieder der 1 April.

Euro 600 Rente, wie haben Sie das errechnet.
Was hat der Garantiezins mit der Höhe der
Zusatzrente zu tun.

MfG.


Na Konrad haste den Tatterich, kipp Dir ein paar hinter die Binde dann wirste ruhiger.

von
Moni

Hallo Dr. Schiko, war ein Scherz, so eine Frage in diesem Forum.

von
Hans Helten

An die vertraglichen Vereinbarungen von Gerling ist auch der HDI gebunden. Voraussetzung ist allerdings, daß es mit Gerling genauso vereinbart worden ist.

Der HDI wird natürlich, soweit es rechtlich zulässig ist, versuchen sich zu drücken und keinen Euro mehr als unbedingt notwendig zahlen wollen.

Schauen sie sich genau die Vertragsunterlagen an und auch den Schriftverkehr, den sie jetzt vom HDI bekommen und passen sie auf, daß man ihnen nicht nachteilige Vereinbarungen unterjubeln will.

von
Frau Goldmann

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: Konrad Schießl

Zitiert von: Moni

Ca. 600 Euro Zusatzrente im Monat, bald ist wieder der 1 April.

Euro 600 Rente, wie haben Sie das errechnet.
Was hat der Garantiezins mit der Höhe der
Zusatzrente zu tun.

MfG.


Na Konrad haste den Tatterich, kipp Dir ein paar hinter die Binde dann wirste ruhiger.

He, he GroKo, das ist aber eine böse Unterstellung, er sei Spiegeltrinker.

von
DrSchnuggel

Hallo Hans Helten,

genau da ist das Problem.
In den Vertragsunterlagen ist nichts von Garantiezins zu finden.
Nur in den anfänglichen Leistungsspiegeln wird dieser Garantiezins beschrieben.
1. wird dort ein Garantiezins von 4 bzw. 4,5% garantiert.
2. eine Gewinnzuweisung

unterm Strich sind wird dort teiweise won über 6% geschrieben.

Irgendwann wurde mir in einem Schreiben mitgeteilt, das die Lebenserwartung gestiegen sei, und man die Gewinnzuweisung zur Deckung der höheren Kosten verwenden muß.

Meine Frage ist, ob ich rechtlich dagegen vorgehen könnte, und wenn ja wo.
Habe mal etwas von einem Ombudsmann gelesen. Was kann man da erwarten bzw. welche Kosten sind damit verbunden.

Alternativ denke ich über eine Kündigung von der RV nach.

mfG

von
Hannelore Bundschuh

Klagen Sie, wenn der HDI sich nicht an die übernommenen vertraglichen Vereinbarungen hält.

Im übrigen ist der Abschluß von Lebensversicherungen jetzt augrund der zur Zeit niedrigen Zinssätze auf dem Kapitalmarkt keinesfalls zu empfehlen. Ferner steht die Politik den Versicherern näher als deren Kunden, wie gerade aktuell erfahren.

von
Dr. Schmidt

Zitiert von: DrSchnuggel

Hallo Hans Helten,

genau da ist das Problem.
In den Vertragsunterlagen ist nichts von Garantiezins zu finden.
Nur in den anfänglichen Leistungsspiegeln wird dieser Garantiezins beschrieben.
1. wird dort ein Garantiezins von 4 bzw. 4,5% garantiert.
2. eine Gewinnzuweisung

unterm Strich sind wird dort teiweise won über 6% geschrieben.

Irgendwann wurde mir in einem Schreiben mitgeteilt, das die Lebenserwartung gestiegen sei, und man die Gewinnzuweisung zur Deckung der höheren Kosten verwenden muß.

Meine Frage ist, ob ich rechtlich dagegen vorgehen könnte, und wenn ja wo.
Habe mal etwas von einem Ombudsmann gelesen. Was kann man da erwarten bzw. welche Kosten sind damit verbunden.

Alternativ denke ich über eine Kündigung von der RV nach.

mfG

Am besten Anwalt aufsuchen, der sich mit Lebensversicherungen gut auskennt und beraten lassen. Gut wäre, wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat.

von
Andy

Also, wenn man sich die Gesetzgebung der letzten Jahre ansieht, dann muss doch jeder froh sein, wenn er am Ende aus seiner Lebensversicherung überhaupt noch etwas herausbekommt.
Nachdem die Direktversicherungen bei Auszahlung mit dem vollen Krankenkassenbeitrag belastet werden (Zugriff auf Altverträge) werden nun auch noch die Bewertungsreserven gekappt werden. Entspr. Gesetz ist in Vorbereitung.
Das kann in bestimmten Fällen einige tausend Euro ausmachen.
Damit wird es dann der Allianz wahrscheinlich möglich sein, das operative Ergebnis von 10,1 Milliarden Euro in 2013 in 2014 nochmals deutlich zu steigern und damit auch dem verarmten FC Bayern wieder mit einigen hundert Millionen unter die Arme zu greifen.

von
GroKo

Zitiert von: Andy

Also, wenn man sich die Gesetzgebung der letzten Jahre ansieht, dann muss doch jeder froh sein, wenn er am Ende aus seiner Lebensversicherung überhaupt noch etwas herausbekommt.
Nachdem die Direktversicherungen bei Auszahlung mit dem vollen Krankenkassenbeitrag belastet werden (Zugriff auf Altverträge) werden nun auch noch die Bewertungsreserven gekappt werden. Entspr. Gesetz ist in Vorbereitung.
Das kann in bestimmten Fällen einige tausend Euro ausmachen.
Damit wird es dann der Allianz wahrscheinlich möglich sein, das operative Ergebnis von 10,1 Milliarden Euro in 2013 in 2014 nochmals deutlich zu steigern und damit auch dem verarmten FC Bayern wieder mit einigen hundert Millionen unter die Arme zu greifen.


Kokolores

von
Konrad Schießl

Zitiert von: Moni

Hallo Dr. Schiko, war ein Scherz, so eine Frage in diesem Forum.

Manche siind nicht nur dumm geboren,
sondern auch noch schlecht erzogen.
Natürlich, je höher der Rechnungs Zins,
desto günstiger die Kapital Bildung für eine
Rente.
Wollte nur Wissen , ob da jemand mit 150
Beitrag x 4% auf 600 Euro 1. April Rente
kommen wollte.
Auf andere Bemerkungen verschiedener
Schnösel will ich nicht eingehen, Gottes
Tierreich ist nun mal groß.

MfG.

von
GroKo

Zitiert von: Konrad Schießl

Zitiert von: Moni

Hallo Dr. Schiko, war ein Scherz, so eine Frage in diesem Forum.

Manche siind nicht nur dumm geboren,
sondern auch noch schlecht erzogen.
Natürlich, je höher der Rechnungs Zins,
desto günstiger die Kapital Bildung für eine
Rente.
Wollte nur Wissen , ob da jemand mit 150
Beitrag x 4% auf 600 Euro 1. April Rente
kommen wollte.
Auf andere Bemerkungen verschiedener
Schnösel will ich nicht eingehen, Gottes
Tierreich ist nun mal groß.

MfG.


Na Conny den Tremor weggesoffen.

von
Moni

Ist ja gut Schiko, in Ihrem hohen Alter versteht man keinen Spaß mehr.

von
Frau Kindel

Zitiert von: Andy

Also, wenn man sich die Gesetzgebung der letzten Jahre ansieht, dann muss doch jeder froh sein, wenn er am Ende aus seiner Lebensversicherung überhaupt noch etwas herausbekommt.
Nachdem die Direktversicherungen bei Auszahlung mit dem vollen Krankenkassenbeitrag belastet werden (Zugriff auf Altverträge) werden nun auch noch die Bewertungsreserven gekappt werden. Entspr. Gesetz ist in Vorbereitung.
Das kann in bestimmten Fällen einige tausend Euro ausmachen.
Damit wird es dann der Allianz wahrscheinlich möglich sein, das operative Ergebnis von 10,1 Milliarden Euro in 2013 in 2014 nochmals deutlich zu steigern und damit auch dem verarmten FC Bayern wieder mit einigen hundert Millionen unter die Arme zu greifen.

Was sich Merkel und ihre Kumpane sich so denken, wie man in der gegenwärtigen Lage fürs Alter vorsorgen kann, ist mir schleierhaft.

Auf dem Kapitalmarkt sind die Zinsen extrem niedrig, die Gesetzgebung unterstützt die Versicherungen zulasten der Sparer und die Betriebsrentner kassiert man mit vollen Sozialversicherungsbeiträgen ab, selbst wenn diese privat angespart worden sind.

Wahrscheinlich leben da Merkel und ihre Kumpanen in einer Traumwelt in welcher die Unternehmen kräftig die Betriebsrenten ihrer Mitarbeiter bezuschussen, aber das ist weit gefehlt. Warum auch, im Endeffekt landen diese Zuschüsse ja doch über Abzüge bei den Betriebsrenten bei den Krankenkassen und der Steuer.

Wenn da niemand endlich mal der Merkel vors Schienbein tritt, scheint da die werte Dame nicht aufzuwachen.

von
W*lfgang

BaFin:

http://www.bafin.de/DE/Verbraucher/verbraucher_node.html

Vielleicht hilfts.

Gruß
w.